CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

26.7.2012   |   Rückrufe Lebensmittel

Rückruf: STEC-Bakterien in Roquefort AOP Käse

Die französische Käserei Coulet GABRIEL SA ruft Roquefort-Käse zurück, der unter den Handelsnamen Marke: Cosse Noire, Decasse, Castelviel, Cora, Auchan bzw. offen verkauft wurde.

Verbraucher die betroffenen Käse zu Hause haben, sollten diesen nicht verzehren. Sollten sie offenen Roquefort Käse gekauft haben, der aufgrund fehlender verpackung nicht zuzuordnen ist, verzichten sie besser auf den Verzehr!!

In letzter Zeit häufen sich Meldungen über derart verunreinigten Käse

Gleiche Käserei >>
Rückruf: Nachweis von Escherichia coli
Dringende Warnung vor Roquefort-Käse in Frankreich

 

Hersteller (Inverkehrbringer):
Societe Gabriel Coulet S.A. – Frankreich

Grund der Warnung: Shiga-Toxin bildende E.coli

Verpackungseinheit:
100 g oder Teilstücke von Käselaibern
Haltbarkeit (Mindesthaltbarkeitsdatum oder Verbrauchsdatum):
vom 28.07.2012 bis 05.08.2012 und vom 30.09.2012 bis 19.11.2012
Chargennummer / Los-Kennzeichnung: 120466173 und 120466177

Weitere Informationen zu STEC-Bakterien:

Die Ware ist nach Erkenntnis der französischen Behörden mit STEC-Bakterien (Shiga-Toxin bildenden E.coli ) verunreinigt. STEC-Bakterien können dramatisch verlaufende Durchfallerkrankungen hervorrufen. Als lebensbedrohliche Komplikation kann sich insbesondere bei Kindern unter sechs Jahren, älteren Menschen oder abwehrgeschwächten Personen in fünf bis zehn Prozent der Erkrankungen im Anschluss an die genannten Darmsymptome ein hämolytisch-urämisches Syndrom (HUS) entwickeln. Dieses ist hauptsächlich gekennzeichnet durch eine Schädigung der Blutgefäße, der roten Blutkörperchen und der Nieren, was häufig eine Dialyse erforderlich macht. Als weitere Komplikationen können Hirnblutungen, neurologische Störungen und Schädigungen an anderen Organen (Bauchspeicheldrüse, Herz) auftreten.

Personen, die entsprechende Symptome aufweisen, sollten dringend eine Arzt aufsuchen.

Verbraucher die betroffenen Käse zu Hause haben, sollten diesen nicht verzehren.

Quelle: lebensmittelwarnung.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse