CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

13.3.2012   |   Rückrufe Kosmetik

Rückruf: Gefährliche Stoffe in Engel-Prinzessinnen-Lippenpflege

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit meldet über das ICSMS (Information and communication system for pan-european market supervision) einen Rückruf aufgrund gesundheitlicher Gefahren bei dem Produkt Engel-Prinzessinnen-Lippenpflege.

In dem Lippenpflegestift für Kinder wurde Rhodamin (Colour Index No Cl 45170) nachgewiesen welches nicht für den Einsatz in Kosmetikprodukten zugelassen ist. Rhodamine gelten als potentiell krebserregend, mutagen und ökotoxisch, Rhodamin B gilt dabei als besonders giftig.

 

Der Lippenstift ist Teil eines Sets, das eine Zeitschrift und diverse Kinder Schmuckartikel enthält

GTIN (EAN) Nummer:   1974605049056  
Produktbezeichnung: Engel-Prinzessinnen-Lippenpflege  
Eingetragenes Warenzeichen: China Star Imports Ltd, Finsbury  
Name/Typ:  197460504905 10013

Eltern, die dieses Produkt gekauft haben, sollten den Lippenstift umgehend entsorgen, bzw. das Produkt in den Handel zurückbringen.  

Meldende Behörde:
Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit –  www.bvl.bund.de

Quelle: ICSMS – Bilder ICSMS – Link zur Originalmeldung >

 

Weitere Artikel zum Thema

Kinderzeitschriften – Spielzeugzugaben mit gesundheitsgefährdenden Inhaltsstoffen

Ökotest: “Die auf Kinderzeitschriften aufgeklebten Spielzeuge sind verheerend schlecht.”(ck) – Wahrscheinlich alle Eltern werden sie kennen, die vielen bunten Kinderzeitschriften mit Spielzeugbeilagen. Ökotest hat diese Spielzeuge nun unter die Lupe genommen – mit erschreckendem Ergebnis. Mehr als die Hälfte der untersuchten Produkte wurden mit mangelhaft oder gar ungenügend bewertet.

Rückruf: Lillifee Bastelzauber – Bastelset aus  Heft Nr. 7/2011

In Teilen dieses Lillifee Bastelzauber (Lillifee Feenzauber) Bastelsets aus  Heft Nr. 7/2011 sind nicht zugelassene Weichmacher in erhöhten Konzentrationen enthalten. Bestimmte Weichmacher auf Basis von Phthalaten können Unfruchtbarkeit bei Männern verursachen, da sie in ihrer Wirkung bestimmten Hormonen ähnlich sind.

Produktwarnung: Taschenlampe aus Beilage zur Zeitschrift Bummi, Heft 01/2012

Wie die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) auf ihrer Internetseite unter den aktuellen Produktwarnungen informiert, werden aktuell vom Pabel-Moewig Verlag GmbH die Taschenlampen zur Erzeugung von Schatten zurückgerufen, die als Beilagen zum Bummi-Heft 01/2012 vertrieben wurden.




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse