Kategorie: Schwangerschaft & Baby

Angst verlängert Wehen

Frauen, die sich besonders vor einer Geburt fürchten, erleben tatsächlich längere Wehen, berichtet die „Apotheken Umschau“. Um durchschnittlich 47 Minuten mussten sie in einer norwegischen Studie mit 2200 Frauen länger auf ihr Kind warten als die weniger ängstlichen. Außerdem mussten die Geburtshelfer bei den furchtsamen Müttern häufiger Instrumente einsetzen oder...

Baby: Wechsel vom Stillen zum Fläschchen erst einmal „trainieren“

Wollen Eltern ihrem sonst voll gestillten Baby auch einmal ein Fläschchen mit abgepumpter Muttermilch geben, z.B. um einen Babysitter engagieren zu können, sollte sich das Baby erst einmal spielerisch daran gewöhnen. „Ein günstiges Alter dafür sind mindestens vier bis sechs Lebenswochen, um zukünftige Stillprobleme zu vermeiden. Zu lange warten sollten...

Missdeutete Krämpfe – Dreimonatskoliken beruhen neuen Erkenntnissen zufolge nicht auf Bauchschmerzen

Wenn Babys zwischen der dritten und zwölften Lebenswoche besonders viel schreien und schwer zu beruhigen sind, wurden bisher meist „Dreimonatskoliken“ dafür verantwortlich gemacht. Aber nicht Blähungen und Bauchschmerzen sind der Grund, sondern Regulationsstörungen des Gehirns, berichtet das Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Die Babys seien von den vielen neuen Eindrücken überfordert...

„Schütteltrauma“ beim Baby – Drama aus Wut und Unwissenheit

Immer wieder stehen Väter oder Mütter vor Gericht, die ihr Baby durch ein „Schütteltrauma“ schwer verletzt oder gar getötet haben. „Viele denken, dass sie, solange sie ihr Kind nicht schlagen, nichts Schlimmes anrichten können“, sagt Professorin Anette Debertin, Oberärztin am Institut für Rechtsmedizin und Leiterin der Kinderschutzambulanz der Medizinischen Hochschule...

Kaiserschnitt – Kuscheln im OP

Altgediente Geburtshelfer haben umgedacht und staunen: Nach einem Kaiserschnitt dürfen sich Babys jetzt an die Mutter schmiegen, und im OP gibt es – anders als früher befürchtet – keinerlei Probleme. „Sehr skeptisch“, sei er anfangs gewesen, gibt Professor Dr. med. Andreas D. Ebert im Apothekenmagazin „Baby und Familie“ zu.

Mini-KiSS für schlaflose Babys – Schlaftraining für Babys mit Schlafstörungen

Anhaltende Schlafstörungen von Babys und Kleinkindern haben schon viele Eltern zermürbt. Ihnen wollen Psychologen der Universität Tübingen mit dem neu entwickelten Schlaftraining Mini-KiSS (Kinder mit Schlafschwierigkeiten) helfen. In Tübingen und Würzburg wird das Training für Eltern aus der Region angeboten. Andere können aber auch online daran teilnehmen, berichtet das Apothekenmagazin...

Hörtest für Neugeborene – Immer mehr Babys mit Hörgerät

Der Hörtest für Neugeborene, den Eltern seit 2009 durchführen lassen können, zeigt offenbar Wirkung: Bei Babys wird mittlerweile deutlich früher erkannt, ob sie schlecht hören können. Daten der Techniker Krankenkasse (TK) zeigen: 2007 haben durchschnittlich vier von 10.000 TK-versicherten Kindern im Alter bis zu einem Jahr erstmalig ein Hörgerät verschrieben...

Niedersachsen: Landesregierung unterstützt Paare mit Kinderwunsch

HANNOVER. Die Niedersächsische Landesregierung hat beschlossen, sich an dem vom Bund beabsichtigten Programm zur Unterstützung bei ungewollter Kinderlosigkeit zu beteiligen. Niedersachsens Sozial- und Familienministerin Aygül Özkan betonte: „Wir wollen Paaren mit Kinderwunsch helfen. Mit der Unterstützung leistet die Niedersächsische Landesregierung einen wichtigen Beitrag, betroffene Paare finanziell zu entlasten. Das ist...

Arzneimittel in der Schwangerschaft: Vor der Einnahme gut informieren

(ams). Viele Schwangere und Stillende sind sich unsicher, welche Medikamente sie einnehmen können, ohne ihrem Kind zu schaden. Wie verträglich sind wichtige Arzneimittel? Wie lassen sich häufige Krankheiten in der Schwangerschaft und Stillzeit behandeln? Antworten auf viele Fragen gibt eine Infobroschüre, die die AOK mit dem Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für...

Babyphon und Babymonitor: Strangulationsgefahr durch Kabel

(ck) – Die U.S. Consumer Product Safety Commission und einige Hersteller haben in den USA eine Aufklärungskampagne gestartet, um vor der Strangulationsgefahr durch die Kabel von Babyphones und anderen Überwachungsgeräten zu warnen. Seit 2002 sind dort sieben Säuglinge und Kleinkinder im Alter von 6 bis 20 Monaten ums Leben gekommen,...

Sicherheit für Babymilch

Gesucht wird ein Lebensmittel, das folgende Voraussetzungen erfüllt: Es enthält in einer einzigen Portion alle Nährstoffe, die der Organismus des Konsumenten benötigt. Es schmeckt so gut, dass es täglich mehrmals verzehrt werden kann, Tag für Tag, Woche für Woche, mehrere Monate lang, immer gleich und ohne Zutaten. Es schützt mit...

Kinderwagenkauf – worauf sollte man achten?

Wenn sich Nachwuchs ankündigt, muss bereits vor der Geburt die notwendige Ausstattung angeschafft werden. Doch gerade beim Kauf des Kinderwagens sollte man verschiedene Punkte beachten und sich erst dann für eines der zahlreich vorhandenen Modelle entscheiden. Denn gerade für aktive Menschen wird der Kinderwagen zu einem ständigen Begleiter und er...

Umstandsmode – bequem und dennoch modisch

Die Schwangerschaft ist nicht nur mit körperlichen Veränderungen verbunden, sondern verändert häufig auch den Anspruch an die Bekleidung. So bevorzugen viele Frauen in der Schwangerschaft schwingende und umspielende Oberteile, die einen hohen Tragekomfort bieten und nicht einengen. Elastische Stoffe und spezielle Schnitte ermöglichen ausreichend Bewegungsfreiheit und passen sich zudem dem...

Genauerer Baby-Ultraschall soll kommen

Das Ultraschall-Screening Schwangerer ist hierzulande nicht mehr zeitgemäß. „Die Entdeckungsraten für Fehlbildungen sind in Deutschland gering im Vergleich zu anderen europäischen Ländern“, bemängelt Professor Dr. med. Ulrich Gembruch, Direktor der Abteilung für Geburtshilfe und Pränatalmedizin am Universitätsklinikum Bonn, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“.