Kategorie: Verbraucherinformationen

Erneuter Todesfall: Kleinkind wurde durch umgestürzte Kommode getötet

Erneut wurde in den USA ein 2-jähriges Kind von einer umkippenden IKEA-Kommode getötet. Damit hat sich die Zahl der bekanntgewordenen Todesfälle in Zusammenhang mit umstürzenden IKEA Kommoden auf 8 erhöht. IKEA hatte bereits im Sommer 2015 gewarnt, ein Jahr später wurde in den USA und Kanada ein gigantischer Rückruf von IKEA Malm Kommoden...

Verbraucherinformation: Diese Unternehmen informieren aktuell zu Dichlorbenzol in Matratzen

Nachdem die BASF darüber informiert hat, dass in TDI-Lieferungen aus Ludwigshafen, die zwischen dem 25. August und dem 29. September 2017 produziert wurden, eine deutlich erhöhte Konzentration an Dichlorbenzol festgestellt wurde, reagiertnun auch die weiterverarbeitende Branche. Kunden die betroffene Lieferungen erhalten haben, wurden von BASF bereits informiert. Dichlorbenzol (DCB) ist eine...

Fipronil in Lebensmitteln: Verbraucherinformation Fehlanzeige!

Der Skandal um mit dem Insektizid Fipronil verseuchte Eier geht in die nächste Runde. Einem Bericht der Süddeutschen Zeitung zufolge gelangte Fipronil auch in andere Lebensmittel, teilweise über dem Rückstandshöchstgehalt. Doch informiert werden Verbraucher wieder einmal nicht. Die zuständigen Ministerien und Behörden mauern und kuschen vor der Industrie, zu Lasten...

Achtung: Polizei Sachsen-Anhalt warnt vor manipulierten Joghurtprodukten

UPDATE 09.10.17 Nachdem bereits das Wohnhaus eines Tatverdächtigen durchsucht wurde, fanden weitere polizeiliche Maßnahmen statt. Unter anderem wurde der 42-jährige Tatverdächtige vernommen, er ließ sich nicht zur Tat ein. Durch die Staatsanwaltschaft wurde mangels dringenden Tatverdachts kein Haftantrag gestellt. Die Ermittlungen gegen den Tatverdächtigen dauern weiter an.  Die Warnmeldung bleibt...

Lebensmittel Erpresser – Festgenommer hat gestanden – Polizei gibt Entwarnung

UPDATE 30.09.17 – 23:30Uhr – Es ist vorbei! Nach Angaben der Ermittlungsbehörden hat der 53-Jährige die bei der heutigen Vorführung beim Amtsgericht Ravensburg im Haftbefehlsantrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg genannten strafrechtlichen Vorwürfe eingeräumt. Darüber hinaus gab der 53-Jährige vor dem Haftrichter an, keine weiteren vergifteten Lebensmittel in den Handel gebracht zu haben. Gegen...

Vergiftete Babynahrung – Erpresser droht Supermärkten und Drogerieketten

Wird aktualisiert! UPDATE 30.09.2017 – Lebensmittel Erpresser dringend Tatverdächtiger vorläufig festgenommen UPDATE 28.09.17 – 22:38Uhr Im Zusammenhang mit der Personenfahndung wurde ergänzend zu den bereits veröffentlichten Bildern eine Videosequenz, die den mutmaßlichen Giftausbringer zeigt, auf der Fahndungsseite der Polizei des Landes Baden-Württemberg eingestellt. Sie gelangen auf die Internetseite mit dem...

Landkreis Hildesheim erlässt Abkochgebot: Coliforme Keime im Trinkwasser-Versorgungsnetz

Der Landkreis Hildesheim informiert über auffällige Befunde (Nachweis von coliformen Keimen in größerer Keimzahl) in Wasserproben aus Marienhagen, Rott und Eime. Der Mitteilung zufolge sind offenbar die von einem Hochbehälter in Eime abhängigen Versorgungsbereiche, die auch Duingen und Umgebung, Banteln und Teile von Gronau, Elze und Alfeld umfassen betroffen. Es...

Rückruf: Gefahr für Kleinkinder – Importeur ruft Katzen- und Hunde-Spielzeug zurück

Die Global Partner Import ruft ein Katzenspielzeug-Set sowie einen Hunde-Spielball zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde das Tierspielzeug nicht nach der Spielzeugrichtlinie getestet, es besteht aber nach Behördeneinschätzung Verwechslungsgefahr mit Kinderspielzeug.   Betroffener Artikel Produkt: Katzenspielzeug-Set Artikelnummer: 02245 Produkt: Hunde Spielball Artikelnummer: 02418 Gemäß der Spielzeugrichtlinie ist alles als Spielzeug...

Achtung: Botulismus-Risiko durch gesalzene und getrocknete Plötzen

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) empfiehlt Maßnahmen zum Schutz vor Botulismus durch gesalzene und getrocknete Plötzen Die in Europa weit verbreitete und auch im Brackwasser der Ostsee lebende Plötze kann das Bakterium Clostridium (C.) botulinum und Botulinum-Neurotoxine enthalten, ohne dass der Fisch erkennbar verdorben ist. „Es besteht deshalb das Risiko,...

Rückruf von keimbelasteter Lyoner-Wurst: Hersteller verschleiert Risiken, bayerische Behörden versagen beim Gesundheitsschutz

Krankheitserreger wurde trotz öffentlichen Rückrufs tagelang verschwiegen Behörden in Bayern dulden verharmlosende Information der Öffentlichkeit foodwatch fordert verbindliche Standards für Lebensmittelrückrufe Die Verbraucherorganisation foodwatch hat den bayerischen Lebensmittelbehörden im Zusammenhang mit dem Rückruf eines belasteten Wurst-Produkts Versagen vorgeworfen. Nach Auffassung von foodwatch warnte der Hersteller nur lückenhaft und verschwieg Risiken...