Rückruf: Aflatoxin – dm ruft verschiedene „babylove“ Babynahrung zurück

dm-drogerie markt informiert über den Rückruf verschiedener Babynahrungs Artikel der dm-Marke babylove. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen von Eigenkontrollen festgestellt, dass in einzelnen Produkten mit unten genannten MHD erhöhte Aflatoxin-Gehalte nicht ausgeschlossen werden können.

Kunden werden gebeten, die Produkte mit oben genannten MHD nicht zu konsumieren 

Betroffene Artikel


Artikel: „babylove Granatapfel-Mango in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.10.2020

Artikel: „babylove Pfirsich-Maracuja in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2020

Artikel: „babylove Erdbeere & Himbeere in Apfel, 190 g, nach dem 4. Monat“
mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.10.2020

Artikel: „babylove Erdbeere-Banane in Apfel mit Müsli, 90 g, ab 1 Jahr
(Quetschbeutel)“ mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 16.10.2020 und 17.10.2020

Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) ist leicht auf dem Deckelrand, bzw. auf der Rückseite des jeweiligen Produkts zu erkennen.

Kunden werden gebeten, die Produkte mit oben genannten MHD nicht zu konsumieren und ungeöffnet oder bereits angebrochen in die dm-Märkte zurückzubringen. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet.

Kundenservice
Weitere Informationen erhalten Sie unter:
dm-ServiceCenter
Tel.: 0800 365 8633 (kostenfrei)
E-Mail: servicecenter@dm.de
Öffnungszeiten: Mo bis Sa 8 bis 20 Uhr

Kundeninformation >

Produktabbildung: dm-drogerie markt

Infobox Aflatoxin

ACHTUNG!

Aflatoxine sind natürlich vorkommende Pilzgifte (Mykotoxine). Man unterscheidet mindestens 20 natürlich vorkommende Aflatoxine, von denen Aflatoxin B1 als das für den Menschen gefährlichste gilt. Neben Aflatoxin B1 haben vor allem die Toxine B2, G1 und G2 sowie die in Milch vorkommenden Derivate M1 und M2 eine größere Bedeutung.

Aflatoxine haben bei Konzentrationen um 10 µg/kg Körpergewicht akut hepatotoxische Wirkung (Leberdystrophie), wirken jedoch schon bei geringeren Konzentrationen und vor allem bei wiederholter Aufnahme karzinogen auf Säugetiere, Vögel und Fische. Die letale Dosis von Aflatoxin B1 beträgt bei Erwachsenen 1 bis 10 mg/kg Körpergewicht bei oraler Aufnahme. Im Tierversuch mit Ratten (letale Dosis 7,2 mg/kg Körpergewicht) wurde die Karzinogenität einer Tagesdosis von 10 µg/kg Körpergewicht eindeutig nachgewiesen. Aflatoxin B1 ist damit eine der stärksten krebserzeugenden Verbindungen überhaupt.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel https://de.wikipedia.org/wiki/Aflatoxine aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung (de)). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar

 


* Die Bewertung bezieht sich auf die Information der Endverbraucher durch das Unternehmen bzw. den Hersteller 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

Das könnte Dich auch interessieren...