Wo ist die Möhre? Warum Eltern sich nicht auf ein Gemüse-Versteckspiel einlassen sollen

Mini-Paprika-Stücke, pürierte Zcchini – damit ihre Kinder überhaupt Gemüse essen, verstecken es Eltern häufig in der Mahlzeit. Einige US-Ernährungsforscher äußern nun Zweifel an diesem Versteckspiel, berichtet das Apothekenmagazin „Baby und Familie“.

Die These: Wenn die Kleinen gar nicht mitkriegen, dass sie Gemüse essen, lernen sie auch nicht, es gut zu finden.

Der bessere Weg: Möhren und Co. immer wieder probieren lassen, keine Extrawürste kochen, nicht ständig Zwischensnacks anbieten. Vor allem: Essen nicht zum Erziehungs-Zankthema machen, sondern Genuss zelebrieren. 

Das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ 5/2012 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Apothekenmagazin „BABY und Familie“
www.baby-und-familie.de

Das könnte Dich auch interessieren...