CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

28.7.2016   |   Rückrufe Lebensmittel

Rückruf: Achtung Allergiker – IKEA dehnt Rückruf zu Schokolade aus

IKEA dehnt Rückruf zu Schokolade aus: Sechs weitere Produkte sind für Personen mit Haselnuss- und/oder Mandelallergie oder entsprechender Unverträglichkeit nicht geeignet

IKEA weist Kunden, die ein oder mehrere der betroffenen IKEA Schokoladenprodukte erworben haben, darauf hin, dass diese Produkte nicht für Personen geeignet sind, die allergisch oder empfindlich auf Haselnüsse und/oder Mandeln reagieren. Aus diesem Grund ruft IKEA die Produkte nun zurück.

Betroffene Sorten - alle Mindesthaltbarkeitsdaten:

CHOKLAD LINGON & BLÅBÄR 180 g (Schokolade Preisel- & Blaubeeraroma)
CHOKLAD LJUS UTZ 100 g (Vollmilchschokolade)
CHOKLAD NÖT UTZ 100 g (Vollmilch-Nussschokolade)
GODIS CHOKLADKROKANT 450 g (Schokokrokant)
GODIS CHOKLADRÅN 168 g (Schokowaffeln)
CHOKLADKROKANT BREDBAR 400 g (Schokokrokant, streichfähig)

Bereits als Rückruf gemeldet:
CHOKLAD MÖRK 60% dunkle Schokolade
CHOKLAD MÖRK 70% dunkle Schokolade


Da häufig und nicht nur gelegentlich Haselnüsse und Mandeln in den sechs Schokoladenprodukten nachgewiesen wurden, sind diese definitiv nicht für den Verzehr durch Personen geeignet, die allergisch oder empfindlich auf diese Allergene reagieren. Die Produktinformationen führen den Gehalt von Haselnüssen und Mandeln nicht deutlich genug auf. Auf dem Etikett ist nur "Kann...enthalten" vermerkt. Dies kann möglicherweise für den Verbraucher irreführend sein und deswegen auf einigen Märkten als nicht der Gesetzgebung entsprechend interpretiert werden. Aufgrund der hohen IKEA Sicherheits- und Qualitätsstandards haben wir beschlossen, die betroffenen Produkte weltweit zurückzurufen, unabhängig von den unterschiedlichen Gesetzgebungen auf den Märkten. Betroffen sind alle Mindesthaltbarkeitsdaten.

Die Produkte können bedenkenlos von allen Personen verzehrt werden, die nicht auf Haselnüsse und/oder Mandeln empfindlich oder allergisch reagieren. IKEA sind keine Vorfälle in Bezug auf die sechs Produkte bekannt.

Kunden können die betroffenen Produkte gegen eine volle Rückerstattung des Kaufpreises beim nächsten IKEA Einrichtungshaus zurückgeben. Ein Kaufnachweis (der Kassenbon) ist für die Rückerstattung nicht erforderlich. Wir entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten.

Weitere Informationen erhalten Kunden unter der gebührenfreien IKEA Telefonnummer: 0800-5893391

Produktabbildungen: IKEA Deutschland GmbH & Co. KG


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Listerien – Öko-Metzgerei Landfrau ruft drei Wurstsorten zurück

Rückruf: Listerien – Öko-Metzgerei Landfrau ruft drei Wurstsorten zurück

Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes ruft die Öko-Metzgerei Landfrau aus Emmering, Landkreis Fürstenfeldbruck drei Wurstsorten zurück. Bei einer durch ein..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse