CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

08.3.2016   |   Rückrufe KFZ & Motorrad

Lebensgefahr für Motorradfahrer: Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor Stoßdämpfertyp TTX36 von Öhlins

Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) warnt vor möglichen Gefahren durch eine nicht ausreichend angezogene Befestigungsmutter beim Stoßdämpfertyp TTX36 des Herstellers Öhlins Racing AB aus Schweden. Dies betrifft die Typen TTX36 RT, TTX36 MkII und TTX36 GP. Dieser Rückruf wurde bereits am 25. März 2015 seitens des Herstellers gestartet, durch das KBA überwacht und am 27. März 2015 deutschlandweit publiziert. Der Verbleib von 130 Stoßdämpfern des Nachrüstmarktes konnte jedoch bis heute nicht eindeutig geklärt werden.

Es besteht Lebensgefahr und betroffene Fahrzeuge bzw. Dämpfer sollten nicht benutzt werden

Betroffene Artikel

kba-oehlins

Es ist von außen nicht erkennbar, ob ein Stoßdämpfer betroffen ist

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich eine Befestigungsmutter im Dämpferinneren löst und im ungünstigen Fall zum Auseinanderfallen des Dämpfers im Fahrbetrieb führt.

Artikelnummer Seriennummer
AP 340 136734, 136735, 137254, 138061, 309524
BM 147 137936
BM 340 136737, 136739, 137874, 138320
BM 342 136741, 137875
BM 343 136742, 136920
BM 345 309605
BM 677 138736
DU 339 309611
DU 339P 137191, 137494, 309541
DU 340 136743, 136744, 137149, 137495, 309528
DU 868 (DU 871) 136527, 138064
HO 339 136745, 136746, 136747, 309529
HO 340 136749, 136753, 136754, 137163, 137593, 309530
HO 358 137513, 138121, 309517
KA 035 136126, 137366, 138068
KA 040 137030, 137735
KA 336 136755, 136756,, 137268, 138613, 309531
KA 338 136757, 137741, 309532
KA 340 136758, 136759, 136760, 136761, 137031, 137515, 137822, 137904, 138293, 309533
KA 358 137070
KA 788 137518
SU 026 137752, 138791
SU 339 136762, 136763, 137521, 137753, 309534
SU 340 136764, 136765, 137522
SU 357 309522
SU 789 138770
SU 932 137523
TR 338 309584
TR 339 136770, 309536
YA 339 136771, 136772, 136774, 136775, 136924, 137185, 137528, 137933, 309537, 309610
YA 340 136776, 136777, 136778, 137912, 138631, 309538
YA 358 309519
YA 359 309563
YA 931 135517

Nicht alle im Markt befindlichen Stoßdämpfer dieses Typs sind betroffen. Die betroffenen Artikel- und Seriennummern sind untenstehend aufgeführt und können zusätzlich auf der Internetseite www.recall.ohlins.eu geprüft werden. Für Fahrzeuge, bei denen herstellerseitig ein Stoßdämpfer dieses Typs verbaut ist, kann die Seriennummer auf der Internetseite http://www.ohlins.com/support/recall/ überprüft werden.

Die Artikelnummern und Seriennummern sind auf den Produkten eingeschlagen oder gelasert.

Stoßdämpfertyp TTX36 des Herstellers Öhlins

Die betroffenen Stoßdämpfer wurden im Zeitraum 5. November 2013 – 25. März 2015 produziert.
Diese Warnung richtet sich an Unternehmen, die Produkte der Marke Öhlins vertreiben und / oder installieren sowie an Endverbraucher, die diesen Stoßdämpfertyp in ihrem Fahrzeug verbaut haben.

Motorräder, an denen die betroffenen Stoßdämpfer serienmäßig verbaut wurden, werden durch die jeweiligen Motorradhersteller zurückgerufen.

Die Marke, Art oder Baureihe der Motorräder, an denen die betroffenen Stoßdämpfer nachgerüstet wurden, kann aufgrund der vielseitigen Verwendung des Stoßdämpfers und der Vertriebsstruktur über Wiederverkäufer nicht eingegrenzt werden.

Es ist immer zu prüfen:

ob ein Stoßdämpfer dieses Typs verbaut ist und
ob dieser Stoßdämpfer tatsächlich betroffen ist

Bei der Beseitigung des Mangels wird der betreffende Stoßdämpfer zerlegt, die Befestigungsmutter wird mit dem vorgeschriebenen Drehmoment nachgezogen. Alle Bauteile werden einer Sichtprüfung unterzogen, anschließend wird der Stoßdämpfer komplettiert und mit Öl neu befüllt.

Sollte Ihr Stoßdämpfer betroffen sein, nutzen Sie das Fahrzeug nicht!

Kontaktieren Sie ein autorisiertes Öhlins Service Center oder Öhlins DTC.

Öhlins DTC
Gottlieb-Daimler-Str. 25
53520 Meuspath
GERMANY
Tel. +49 (0) 2691-937 78 0
Fax +49 (0) 2691-937 78-90
www.ohlins.eu
info.odtc@ohlins.com

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Verbraucherwarnung: Remagen – VTEC Keime in Rohmilch Schafskäse „Brebis Fermier“

Verbraucherwarnung: Remagen – VTEC Keime in Rohmilch Schafskäse „Brebis Fermier“

Anlässlich einer Kontrolle wurden in dem Rohmilchkäse „Brebis Fermier“ Rohmilch Schafskäse Verotoxin- bildende E. coli-Keime (VTEC) nachgewiesen. Der Verkauf erfolgte..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse