Kategorie: Rückrufe Kosmetik

Gesundheitsrisiko: Duschgel, Badeöl und Schampoo Produkte von Manufaktura

Wir fragen uns, warum immer wieder Produkte aus dem kosmetischen Bereich ein Design erhalten, welches mit Lebensmitteln zu verwechseln ist. Nun, die Strafe folgt. Manufaktura muss verschiedene Körperpflegemittel vom Markt nehmen, weil eine erhebliche Gesundheitsgefahr besteht, wenn das Produkt verschluckt wird. Verbraucher mit Kindern im Haushalt sollten unbedingt darauf achten,...

Verkaufsverbot: Lidocain in Hautberuhigungscreme von GiGi

Diese Hautberuhigungscreme von Gigi enthält Lidocain. Dieses ist für Kosmetische Produkte gemäß der Kosmetik-Richtlinie nicht zugelassen. Lidocain (Handelsnamen beispielsweise Xylocain) ist ein Lokalanästhetikum. Wie alle Lokalanästhetika kann Lidocain die typischen Nebenwirkungen erzeugen; dazu gehören Wirkungen im Bereich des zentralen Nervensystems (wie z. B. Unruhe, Krampfanfälle u. a.), des Herzens (Rhythmusstörungen), Blutdruckabfall und...

Rückruf: Brandgefährlich – Banana Boat Sonnensprays

Die Energizer Holdings Inc. (NYSE: ENR) aus den USA, gab heute einen freiwilligen Rückruf der  in der Tabelle unten angegebenen Banana Boat Sonnenschutzprodukten aufgrund einer potentiellen Brandgefahr bekannt. Es besteht die Möglichkeit, dass wenn nach dem Einsprühen und bevor das Produkt getrocknet ist – Kontakt zu einer Flamme oder anderen Zündquellen...

Rückruf: DM ruft babylove mildes Pflegebad 1000 ml zurück

DM informiert über den Rückruf des  Artikels babylove mildes Pflegebad 1000 ml mit der Charge 12/2014 18. Die Chargennummer finden Sie in schwarz aufgedruckt unten rechts auf der Rückseite der Produktflasche. Alle anderen Chargen sind hiervon nicht betroffen. Als Grund für den Rückruf nennt das Unternehmen eine Kontamination mit keimen der...

Verkaufsstop: Hautaufhellende Lotion Dynamiclair von G&G

Dieses hautaufhellende Produkt von G&G enthält Kojisäure.  Kojisäure wirkt entzündungshemmend und antibakteriell. Verwendet wird sie allerdings vor allem wegen ihrer Wirkung als Tyrosinasehemmer. Beim Auftragen auf die Haut bewirkt diese Eigenschaft eine Hemmung der Melaninbildung und damit eine Hautbleichung. Besonders beliebt ist diese Wirkung in Asien, weshalb dort viele Kosmetika...

Azofarbstoffe: Italienische Behörden warnen vor Tätowierfarben von Intenze

Gleich 14 Tätowierfarben von Intenze sind aufgrund von Meldungen italienischer Überwachungsbehörden über das europäische Schnellwarnsystem RAPEX im Report 37/2012 als gesundheitsgefährdend gemeldet worden. Grund für die Warnungen sind verbotene Azofarbstoffe und andere giftige Substanzen in den Tätowierfarben. Viele der immer wieder bei amtlichen Kontrollen in Tatoofarben gefundenen Stoffe sind krebserregend oder allergisierend. Die...

Verkaufsstop: Krebserregende Substanz Hydrochinon in hautaufhellender Lotion Maxi Light

Eine Meldung des Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit über das Warnsystem ICSMS (Information and communication system for pan- european market supervision) vom 14.09.2012 informiert über ein Verkaufverbot für Lightening & Purifying Body Lotion von Maxi Light. Dieses hautaufhellende Produkt, enthält Hydrochinon. Hydrochinon ist toxisch, schleimhautreizend und steht auch in Verdacht krebserzeugend zu sein. Die Verwendung in...

Rückruf: Krebserregende PAK in schwarzer Tätowierfarbe der Marke Intenze

In dieser schwarzen Tätowierfarbe der Marke Intenze finden sich stark erhöhte Konzentrationen von polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen, kurz PAK. Einige PAK sind beim Menschen eindeutig krebserregend (z. B. Lungen-, Kehlkopf-, Hautkrebs sowie Magen- und Darmkrebs bzw. Blasenkrebs). Die Möglichkeit der Fruchtschädigung oder Beeinträchtigung der Fortpflanzungsfähigkeit besteht ebenfalls. Zum Beispiel wird das Benzo[a]pyren...

Rückruf: Rossmann ruft babydream Pflegebad zurück

Die Drogeriekette Rossmann ruft babydream Pflegebad 1000 ml mit den Chargen 11/2014 12 und 11/2014 11 zurück. Verbraucher sollten das Babybad nicht mehr verwenden und in die Filialen zurückbringen so das Unternehmen. Nach Unternehmensangaben wurden in den Produkten der genannten Chargen vom Lieferant bei Analysen geringe Mengen eines Keims der...