Sicherheitshinweis: Kinderfahrradhersteller woom bikes tauscht Gabelschaftschraube an woom 4, woom 5 und woom 6 bikes

Der Kinderfahrradhersteller woom bikes informiert über einen wichtigen Sicherheitshinweis bei bestimmten Rädern die ab September 2018 in den Verkauf gelangt sind. Wie das Unternehmen mitteilt, kann sich der Gabelschaft bei einigen wenigen Rädern aus bestimmten Produktionsserien lockern. Allerdings ist dies bisher nur in äußerst seltenen Fällen vorgekommen.

Hiervon betroffen sind ausschließlich woom 4, woom 5 und woom 6 bikes mit höhenverstellbarem Vario-Vorbau.

Betroffener Artikel


Artikel: woom 4, woom 5 und woom 6 mit höhenverstellbarem Vario-Vorbau
Verkauf ab September 2018

Es handelt sich dabei ausschließlich um Räder aus der ORIGINAL-Modellreihe, die neuen woom OFF Mountainbikes sind nicht betroffen.

Um auszuschließen, dass dieses Problem auftritt, bittet woom bikes alle betroffenen KundInnen, eine leicht anzubringende Schraube samt Mutter nachzurüsten.

Alle, die ein betroffenes woom bike über den woom Online-Shop gekauft haben, erhalten die Schraube samt Mutter zum Nachrüsten direkt per Post. Alle anderen KundInnen können sich diese jederzeit bei ihrem woom Händler abholen und auch gleich dort anbringen lassen.

Falls am Vorderrad des woom bikes bereits ein original woom Schutzblech montiert wurde, besteht kein Handlungsbedarf – die angebrachte Schutzblechschraube erfüllt genau denselben Zweck wie die nachrüst Schraube.

Kundenservice
entweder per E-Mail an woom@woombikes.com oder telefonisch unter +43 2243 23923 (Österreich)

Alternativ können sie sich auch an den nächsten woom Händler wenden. Alle Händler sind informiert und helfen gerne weiter.

Anleitung >   woom Händler >

Abbildungen: woom bikes 



* Die Bewertung bezieht sich auf die Information der Endverbraucher durch das Unternehmen bzw. den Hersteller 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

Das könnte Dich auch interessieren...