Rückruf: Vergiftungsgefahr – Ozean Fischgroßhandel ruft Trockenfisch zurück

UPDATE 07.08.2019 – fehlerhaftes MHD beim Hecht geändert

Die Ozean Fischgroßhandel GmbH ruft verschiedene Fischprodukte zurück. Grund für den Rückruf ist die Gefahr einer Erkrankung durch Clostridium Botulinum Neurotoxin Typ E. Einer Meldung der „Neue Osnabrücker Zeitung“ zufolge ist ein Mann an Botulismus erkrankt und liegt derzeit im Koma, nachdem er einen Trockenfisch des Großhändlers Ozean Fischgroßhandel aus Ostercappeln gegessen hatte. 

Wie das Unternehmen informiert, ist nicht auszuschließen, dass durch das Essen des Trockenfisches beim Menschen die lebensbedrohliche Vergiftung Botulismus ausgelöst wird.

Die Firma Ozean GmbH warnt eindringlich vor dem Verzehr von Trockenfisch der Arten „Plötze unausgenommen, ausgenommen, Karauschen, Flussbarsch, Forelle, Hecht, alle getrocknet und gesalzen“, der insbesondere in russischen Einkaufsmärkten angeboten werden. Bitte informieren sie Freunde und Bekannte, die in diesen Märkten einkaufen!

Verbraucher, die in den letzten Tagen eines der unten genannten Produkte im losen Kauf erworben haben, sollten vor dem Verzehr unbedingt die Herkunft des Fisches über den Händler abklären lassen.

Betroffene Artikel


Flussbarsch (Perca Fluvictilis) getrocknet und gesalzen
Haltbarkeit: 27.05.2020
Los-Kennzeichnung: Lot 170519
Herkunft: NL 6779 EG
Verpackungseinheit: 5kg Karton und loser Verkauf


Forelle getrocknet, gesalzen und ausgenommen (Aquakultur Türkei)
Haltbarkeit: 09.03.2020
Los-Kennzeichnung: Lot 140619
Herkunft: DE-NW EFB – 220
Verpackungseinheit: 3kg Karton und loser Verkauf


Hecht (Esox lucius) getrocknet und gesalzen
Haltbarkeit: 05.03.2020
Los-Kennzeichnung: Lot 180319
Herkunft: DE-NW EFB – 220
Verpackungseinheit: 6kg Karton und loser Verkauf


Karausche (Carssius Gibelio) getrocknet und gesalzen
Haltbarkeit: 27.05.2020
Los-Kennzeichnung: Lot 170519
Herkunft: NL 6779 EG
Verpackungseinheit: 5kg Karton und loser Verkauf


Plötze/Rotauge vol. (= unausgenommen), getrocknet und gesalzen
Haltbarkeit: 12.11.2019
Los-Kennzeichnung: Lot 180219
Herkunft: NL 6114 EG
Verpackungseinheit: 12kg Karton und loser Verkauf


Plötze/Rotauge ausgenommen, getrocknet und gesalzen
Haltbarkeit: 05.03.2020
Los-Kennzeichnung: Lot 180319
Herkunft: DE NW EFB 220
Verpackungseinheit: 10kg Karton und loser Verkauf

Hersteller (Inverkehrbringer): Ozean Fischgroßhandel GmbH

Kundeninformation >

Hintergrund

ACHTUNG! Gesundheitsgefahr!

Verbraucherinnen und Verbraucher, die eines oder mehrere dieser Produkte erworben haben, sollten unbedingt auf den Konsum verzichten

Durch Giftstoffe im Lebensmittel, die von Clostridium-botulinum-Bakterien produziert werden, kann eine schwere Vergiftung (Lebensmittel-Botulismus) ausgelöst werden, welche lebensbedrohlich sein kann. Schon wenige Stunden nach Verzehr kann es zu beginnenden Lähmungen kommen, die sich als verschwommenes Sehen, das Sehen von Doppelbildern, Lichtscheue, Schluckstörungen und trockenem Mund äußern. Die Lähmungen können fortschreitend auch die Atem- und Herzmuskulatur betreffen. Eventuelle Frühsymptome sind Kopfschmerzen, Durchfälle und Erbrechen.

Personen, die das betroffene Lebensmittel verzehrt haben und innerhalb von 36 Stunden nach dem Verzehr entsprechende Symptome entwickeln, sollten sich umgehend in ärztliche Behandlung begeben und den Verdacht auf Lebensmittel-Botulismus äußern. Eine frühe Diagnose und Behandlung kann Leben retten. Sich ohne Symptome vorbeugend in ärztliche Behandlung zu begeben, ist nicht sinnvoll.


* Die Bewertung bezieht sich auf die Information der Endverbraucher durch das Unternehmen bzw. den Hersteller 


Immer auf dem Laufenden mit unseren App’s zu Produktrückrufen und Verbraucherwarnungen als kostenloser Download 

Das könnte Dich auch interessieren...