Die Geburtsstunde von Kapla

Kapla ist ein Konstruktionsspiel aus Pinienholzklötzchen, mit welchen die unterschiedlichsten Bauwerke ganz ohne Verbindungs- oder Befestigungselemente gefertigt werden können. Entwickelt wurden die Kapla Holzklötzchen im Jahr 1987 – mehr oder weniger aus der Not heraus vom damals 25-jährigen Tom van der Bruggen im südfranzösischen Département Aveyron. Der Begriff Kapla steht als Abkürzung für den niederländischen Begriff „KAbouter PLAnkjes“ was im Deutschen „Wichtelhölzchen“ bedeutet.

Bauwerk aus Kapla Holzbausteinen

Bauwerk aus Kapla Holzbausteinen – Bild: wikipedia.de

Hintergrund war der Versuch von Tom van der Bruggen mit ganz normalen Holzklötzchen zum geplanten Bau einer Villa ein Modell von dieser anzufertigen. Dabei stieß er jedoch durch die Würfelform der herkömmlichen Bauklötze bald an unüberwindbare Grenzen. So entstand die Idee der Kapla Klötze. Aus der Idee wurde schnell ein Erfolgsmodell. Brüggen schien mit seinen Bausätzen Urbedürfnisse von Kindern zu wecken und selbst Erzieher und Lehrer, in deren Kindergärten und Schulen die Kapla-Steine verfügbar sind, erzählen voller Begeisterung, dass es in ihren Gruppen kein Kind gebe, welches nicht von den Bausteinen fasziniert ist.

Das geometrische Prinzip

Dieses Holz Konstruktionsspielzeug benötigt keinerlei Aufbauhilfen. Die Holzsteine werden einfach auf- oder aneinander gesetzt, so sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Selbst riesige und komplexe Bauwerke lassen sich damit anfertigen.

Diese Holzquader haben alle einheitliche Maße. Die Klötze sind 117 mm lang, 23,4 mm breit und 7,8 mm hoch und entsprechen der Formel Länge, Breite und Höhe verhalten sich wie 15 zu 3 zu 1. Bedeutet, drei flach aufeinander gelegte Kapla-Steine sind exakt so hoch wie ein Stein breit ist. Das Gewicht der einzelnen Steine liegt bei etwa 11,9 g. Durch geringe Fertigungsungenauigkeiten bleibt die Stapelbarkeit auch bei großen oder hohen Konstruktionen gut erhalten.

Die Welt im Kleinformat

Die Kapla-Steine sind sehr gut für den Modellbau geeignet. Inzwischen werden selbst von Erwachsenen richtige Wettbewerbe ausgetragen, mit immer noch eindrucksvolleren Bauwerken hin bis zu ganzen Städten. So ist das bislang höchste Kapla-Bauwerk ein Modell des Burj Khalifa in Dubai mit der beeindruckenden Höhe von 18,40 m. Entstanden ist dieses monumentale Bauwerk 2016 in Lyon. Von einem Holländer wurde gar ein Miniaturnachbau der amerikanischen Stadt Las Vegas mit 21.504 Kapla Steinen erstellt.

Inzischen gibt es sogar Bücher zu den Kapla-Steinen mit zahlreichen Anregungen und Tipps für Baumeister. Ganz gleich ob Jung oder Alt, wenn der Kontruktionseifer einmal geweckt ist, lassen die Steine so schnell nicht wieder los.

Weitere Informationen zu den Kapla-Bausteinen sind auf dieser Seite verfügbar:
https://holzbausteine-und-baukloetze.de/kapla/

 

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte Dich auch interessieren...