CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

27.11.2013   |   Rückrufe Arznei & Medizinprodukte

Rückruf von neun Chargen der FreeStyle und FreeStyle Lite Blutzuckerteststreifen

diabeteswarnDie Abbott GmbH & Co. KG führt aktuell einen Rückruf von neun Chargen der FreeStyle und FreeStyle Lite Blutzuckerteststreifen durch. Demnach kann es bei Verwendung mit den schon älteren Geräten FreeStyle Navigator 1.0 und FreeStyle Navigator 1.5 sowie dem Omnipod PDM unter Umständen zu falschen oder zu niedrigen Messergebnissen kommen. Bei Verwendung mit anderen Messgeräten besteht kein Risiko.

Wir empfehlen Diabetikern die eines der aufgeführten Messgeräte im Verwendung haben, die Chargennummern der Teststreifen mit den untenstehenden Chargen zu vergleichen. Sollten sie Teststreifen einer betroffenen Charge besitzen, wenden sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker oder direkt an den Kundenservice der Abbott Diabetes Care Deutschland unter der kostenlosen Rufnummer: 0800-5199519

Folgende Geräte sind bei Verwendung der Teststreifen betroffen:

FreeStyle Navigator 1.0
FreeStyle Navigator 1.5
Omnipod PDM

Folgende Chargenbezeichnungen sind von der Aktion betroffen
und sollten in Verbindung mit oben genannten Geräten NICHT mehr verwendet werden:

1281310 1284924 1284962
1355751 1365062 1366208
1372550 1372652 1373413

Leider konnte oder wollte uns Abbott hierzu bislang keine schriftliche Informationen zur Verfügung stellen. Diese Meldung stützt sich daher auf die Veröffentlichung auf Diabetiker Info und telefonischer Auskunft von Abbott. 

pdf-icoMeldung des BfArM

In diesem Zusammenhang weisen wir nochmals darauf hin:
Wichtiger Hinweis für Nutzer des Blutzucker-Messsystem FreeStyle InsuLinx

Verbraucherinformation Fehlanzeige!

* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse