Kategorie: Rückrufe Lebensmittel

Rückruf: Listerien – Vallée Verte ruft Käse Marquise de Siméon“ zurück

Die Vallée Verte Handelsgesellschaft informiert über den Rückruf des Käseproduktes „Marquise de Siméon“ des Herstellers Fromagère de la Brie. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei Kontrollen ein erhöhter Gehalt von Listerien (Listeria Monacytogenes) festgestellt. Es besteht Gesundheitsgefährdung. Betroffen sind die Chargen ab dem MHD 18.02.2019 Das Produkt ist nicht zum...

Rückruf in Österreich: Glassplitter – SPAR ruft „Heumilchjoghurt Natur 3,6%, 1 kg“ zurück

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung Die SPAR Österreichische Warenhandels-AG informiert über den Rückruf des Artikels SPAR Heumilchjoghurt Natur 3,6%, 1 kg mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.04.2019. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde bei einer routinemäßigen Qualitätskontrolle bei dem Produkt eine mögliche...

Rückruf: Listerien – Hersteller ruft Käse „l’Explorateur 250g 75% F.i.T.“ zurück

Der Hersteller Fromagère de la Brie ruft aufgrund möglicher enthaltener Listerien den Käse mit der Bezeichnung „l’Explorateur 250g 75% F.i.T.“ zurück. Betroffen sind die Produkte mit Mindesthaltbarkeitsdatum 18.04.2019, 25.04.2019 und 09.05.2019. Vom Verzehr der Produkte mit den angeführten Mindesthaltbarkeitsdaten wird abgeraten, um mögliche Gesundheitsrisiken auszuschließen. Betroffener Artikel Produkt: Käse „l’Explorateur...

Rückruf: Fremdkörper – Brennecke Harzer Wurstwaren ruft Schinken-Krakauer in 10er Packung zurück

Die Brennecke Harzer Wurstwaren GmbH informiert über den Rückruf des Artikels Schinken-Krakauer in der 10er Packung. Wie das Unternehmen in einer mehr als knappen Presseinformation mitteilt, könnten Fremdkörper in der Wurst enthalten sein. Vertrieb erfolgte über Handelsketten und ab Werk im Direktverkauf. Betroffener Artikel Produkt: Schinken-Krakauer Verpackungseinheit: 10er, 800 g Haltbarkeit:...

Rückruf: Salmonellen – Hersteller ruft Salami via Norma zurück

Die Firma H. Bille GmbH & Co.KG ruft den Artikel Gut Bartenhof Dreikantsalami / Knoblauchsalami, 150g mit MHD 14.05.2019 und 21.05.2019 via Norma zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann bei den genannten Produkten mit eine Verunreinigung mit Salmonellen nicht ausgeschlossen werden. Betroffene Salami sollte nicht verzehrt werden! Betroffener Artikel Artikel: Dreikantsalami /...

Rückruf: Glassplitter in Hähnchen-Schnitzel von Aldi-Nord

Aldi-Nord informiert über einen Rückruf des Lieferanten Fleisch-Krone Feinkost GmbH. Betroffen ist nach Unternehmensangaben die Sorte „Hähnchen-Schnitzel“ des Artikels „Schnitzel Spezialitäten, 300 g“ mit Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 21.04.2019. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Packungen der o. g. Sorte Glassplitter enthalten sein könnten. Die Sorte...

Rückruf: Nicht deklarierte Allergene – Zott ruft Sahnejoghurts zurück

Die Zott SE & Co. KG, Mertingen informiuert über den Rückruf einer Teilcharge des Zott Sahnejoghurts der Sorten Erdbeere, Pfirsich-Maracuja, Amarena-Kirsch und Himbeere im 150g Becher mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.04.2019. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht der Verdacht, dass nicht gekennzeichnete Einträge von Haselnuss, Pistazie, Mandel, Ei, Weizengluten durch die Vorproduktion in den Sahnejoghurt...

Rückruf: Fremdkörper – Vorwerk Podemus ruft Wurstkonserven „Corned Beef mit Gelee“ zurück

Die Vorwerk Podemus Wurstwaren informiert über den Rückruf von Wurstkonserven „Corned Beef mit Gelee“ mit dem MHD 01.06.2021. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass möglicherweise Fremdkörper in dem Produkt enthalten sind. Betroffener Artikel Hersteller: Vorwerk Podemus Marke: Vorwerk Podemus Wurstwaren Bezeichnung: Corned Beef mit Gelee Verpackung: Vollkonserve Glasverpackung 170g Chargen-/Losnummer:...

Schweizer Behörde warnt vor Bärlauch mit giftigen Pflanzenteilen

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung UPDATE 03.04.2019 11:15 Uhr Der Artikel wurde NICHT nach Deutschland geliefert Das Schweizer Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen (BLV) hat eine Öffentliche Warnung vor Bärlauch veröffentlicht, der mit Pflanzenteilen von Arum maculatum (Aronstab) verunreinigt...