Kategorie: Ernährung

Biokäufer ernähren sich gesünder als Nicht-Biokäufer – Ergebnisse der Nationalen Verzehrsstudie II

(aid) – Es gibt einen Zusammenhang zwischen dem Einkauf von Biolebensmitteln und dem Lebensstil. „Wenn sich Menschen entscheiden, Lebensmittel aus ökologischer Erzeugung zu kaufen, zeigen sie auch ein insgesamt gesünderes Ernährungsverhalten und einen günstigeren Lebensstil“, so Professor Dr. Ingrid Hoffmann vom Max-Rubner-Institut (MRI) bei einem Workshop zum Forschungsprojekt „Auswertung der...

Kinder- und Jugendärzte enttäuscht von Ablehnung der Lebensmittelampel durch EU-Parlament

“Eine Mehrheit der Abgeordneten hat sich heute durch die Lobbyarbeit eines Teils der Lebensmittelindustrie beeinflussen lassen und die Ampel-Kennzeichnung abgelehnt.  Damit müssen die Verbraucher auch künftig auf ein einfaches Mittel zur Kennzeichnung des Brennwerts von Nahrungsmitteln verzichten. Wir Kinder- und Jugendärzte haben für die Ampel gekämpft, weil gerade Kinder aus...

Europaparlament stimmt gegen die Ampelkennzeichnung

Zur Abstimmung des Europäischen Parlaments über die Ampelkennzeichnung erklärt Matthias Wolfschmidt, stellvertretender Geschäftsführer der Verbraucherrechtsorganisation foodwatch: „Das Votum gegen die Ampel ist enttäuschend. Statt Bürgernähe herrscht in Europa die Lobbymacht der Industrie. Obwohl zahlreiche nationale und europäische Spitzenverbände von Ärzten und Kinderärzten, verschiedenste Patientenorganisationen, Krankenversicherungen bis hin zu Verbraucherverbänden sich...

Viele Rote Karten für WM-Produkte: 11 Lebensmittel mit Fußball-Werbung im Ampel-Test

Würstchen in Ball-Form, Milchreis mit Deutschland-Flagge, Schokoriegel mit DFB-Prämien: Vor der Weltmeisterschaft setzen viele Lebensmittelhersteller auf Fußball-Werbung als Kaufanreiz. Die Verbraucherrechtsorganisation foodwatch hat 11 WM-Produkte mit der Ampelkennzeichnung versehen und die Gehalte der vier wichtigsten Nährwerte (Fett, gesättigte Fettsäuren, Zucker und Salz) mit den Signalfarben Rot (=hoch), Gelb (=mittel) und...

Fortschritt im Verbraucherschutz – Höchstgehalte für Pestizidrückstände europaweit gesenkt

Seit Montag, 7. Juni 2010 werden über tausend Höchstgehalte für Pestizid-Rückstände in Lebensmitteln verschärft. Nach jahrelangem Ringen mit den Behörden ist dies ein wichtiger Schritt für einen besseren Schutz des Verbrauchers, betonen die Umweltorganisationen Pestizid Aktions-Netzwerk e.V. (PAN Germany) und Greenpeace. Der Weg dahin war lang. Seit 2005 regelt eine...

Übergewicht bei Kindern durch bessere Vorsorge verhindern

„Was die OECD-Studie jetzt wissenschaftlich belegt hat, beobachten wir in unseren Praxen schon lange: Kinder und Jugendliche, besonders Mädchen werden immer dicker. Sie bewegen sich vergleichsweise wenig, ernähren sich ungesund, viele rauchen. Kinder und Jugendliche aus Familien mit geringem Einkommen und relativ niedrigem sozialen Status sind öfter übergewichtig als wohlhabende...

Irrtümer rund um Allergien – 2: Ziegen- oder Stutenmilch schützen Babys vor Allergien

(aid) – Irrtümer entstehen und verbreiten sich, wenn etwas logisch und einleuchtend klingt. Dafür bedarf es keiner wissenschaftlichen Beweise – es reicht, wenn man jemanden kennt, der es auch schon mal erlebt hat. Und so kennt fast jeder jemanden, dessen Kind oder Kinder möglicherweise allergiegefährdet sind oder bereits eine Allergie...

DSDZ: Ferrero-Produkte vorn bei „Deutschland sucht die größte Zuckerbombe“

Mit 39,7 Prozent Zuckergehalt ist „Kinder Choco Fresh“ von Ferrero unangefochten Deutschlands Zuckerstar – und damit „Sieger“ der Aktion DSDZ (Deutschland sucht die größte Zuckerbombe) der Verbraucherrechtsorganisation foodwatch. „Scheinbar gesunde Milchprodukte für Kinder  sind meistens keine leichten Zwischenmahlzeiten, sondern klebrige Süßigkeiten“, erklärte Anne Markwardt von foodwatch.

foodwatch-Test: Acrylamidbelastung in Weihnachtsgebäck gesunken

Die Acrylamidbelastung in Lebkuchen und Spekulatius ist im Vergleich zum Vorjahr gesunken. Das ist das Ergebnis eines Tests der Verbraucherrechtsorganisation foodwatch. Allerdings sind nach wie vor einzelne Produkte mit unnötig hohen Mengen der krebsverdächtigen Substanz im Handel. So sind die Testverlierer, die Bio-Elisen Lebkuchen von Allos mit einem Acrylamidwert von...

Uran im Trinkwasser: Bedenklich hohe Belastung in 13 Bundesländern

In 13 von 16 Bundesländern wird Trinkwasser an die Bevölkerung abgegeben, das zu hoch mit Uran belastet ist. Das belegen Recherchen der Verbraucherrechtsorganisation foodwatch. Ein von der Bundesregierung bereits vor mehr als einem Jahr angekündigter Grenzwert ist immer noch nicht festgelegt worden. Zudem würde ein Grenzwert in Höhe von 10...