Kategorie: Ernährung

Der Kühlschrank – Richtig lagern, länger genießen

Es soll ja Menschen geben, die mit ihrem Kühlschrank sprechen – wie zum Beispiel der Journalist Axel Hacke mit seinem Freund „Bosch“. So viel Aufmerksamkeit bekommt das unverzichtbare Haushaltsgerät allerdings selten. Selbst das von Hygieneexperten vorgegebene Minimalziel – einmal monatlich mit Essigwasser reinigen – erreichen wenige. Nur jeder dritte Deutsche...

„Premium-Produkte“ nur Massenwaren mit Aromen

Von wegen handwerkliche Herstellung und nur natürliche Zutaten! Bei einfachen, traditionellen Lebensmitteln wie Käse, Gemüsekonserven oder Senf steht die traditionelle Herstellungsweise oft nur auf dem Etikett. Tatsächlich verkaufen die Hersteller hochgradig industriell gefertigte Massenware voller Aromastoffe als Naturprodukte nach alter Rezeptur – eine Werbemasche, um höhere Preise für die vermeintlichen...

Kreative Kürbisküche: Spaghetti- und Stripetti-Kürbis

(aid) – In der Kürbis-Küche spielen neben der Sortenvielfalt auch Zubereitungsarten, Fruchtkompositionen und Gewürze eine große Rolle, um aus dem orangen Riesen ein Edelgemüse zu machen. Kürbisanbauerin Britta Bötel aus Börßum in Niedersachsen hat vor einigen Jahren auf einem Rübenacker mit ein paar Kürbissen begonnen. Die Leidenschaft ist seitdem stetig...

Bisphenol-A – Hormon aus der Dose

Viele Alltagsgegenstände enthalten mit Bisphenol A eine Substanz, die ähnlich wie das weibliche Sexualhormon Östrogen wirkt. Das Umweltbundesamt (UBA) rät Verbrauchern, den Kontakt mit Bisphenol-A-Produkten zu meiden, besonders wenn diese mit Lebensmitteln in Berührung kamen. Die Chemikalie dient als Ausgangsbasis für die Herstellung etlicher Kunststoffe und findet sich zum Beispiel...

Minister Remmel fordert: Ergebnisse aller Lebensmittelkontrollen veröffentlichen – Smiley verbindlich einführen

Vor der Konferenz der Verbraucherschutzminister der Bundesländer fordert Johannes Remmel, Verbraucherschutzminister des Landes Nordrhein-Westfalen, mehr Transparenz bei Lebensmittelkontrollen: „Die Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen müssen öffentlich sein. Wir fordern ein Maximum an Transparenz.“ Dafür muss auf Bundesebene die rechtliche Grundlage geschaffen werden.

ÖKO-TEST Reis – Arsen und Mineralölhäubchen

Eine der beliebtesten Beilagen auf deutschen Tellern ist Paraboiled Langkornreis. Doch mit dem Reis isst man auch krebserregendes Arsen mit. Das zeigt ein Test des Frankfurter Verbrauchermagazins ÖKO-TEST. Dieses hat 20 Marken ins Labor geschickt und auf verschiedene Schadstoffe untersuchen lassen. In sämtlichen Marken fand sich anorganisches Arsen – das...

Eltern-Umfrage zeigt: Jedes siebte Kind geht mit leerem Magen in die Schule

Hamburg, 18. August 2010. Jedes siebte Kind isst morgens nichts, bevor es in die Schule geht. Das zeigt eine Eltern-Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK). Die Gründe dafür sind vielfältig: Jeder vierte Befragte gab an, dass sein Kind morgens keinen Appetit habe. Und sogar jede dritte Mutter...

Viel trinken hält gesund und aktiv – Wasser ist der beste Durstlöscher

27.07.10 (ams). Wasser ist ein Lebenselixier. „Um gesund und leistungsfähig zu bleiben, sollten Erwachsene täglich eineinhalb bis zwei Liter trinken“, empfiehlt Anita Zilliken, Ernährungswissenschaftlerin bei der AOK. Wer Sport treibt oder anstrengende körperliche Arbeit verrichtet, benötigt wesentlich mehr Flüssigkeit. Bei Hitze sollte man ebenfalls mehr trinken. Wie hoch ihr individueller...

Bundesinstitut für Risikobewertung bestätigt: Sauerstoff macht Frischfleisch zäh und ranzig

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat in einer vom Bundesverbraucherministerium angeforderten Stellungnahme alle Kritikpunkte am Sauerstoff-Fleisch bestätigt. „Das BfR sagt deutlich: Durch die Sauerstoffbehandlung wird das Fleisch zäh und ranzig, die Verbraucher werden durch die Aufrötung über die Frische hinweggetäuscht und es bilden sich deutlich mehr toxische Cholesteroloxide“, erklärte Thilo...

LAVES rät vom Verzehr selbst gesammelter Miesmuscheln und Austern ab

Austern und Miesmuscheln aus dem Wattenmeer – eine Delikatesse. Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) rät jedoch dringend davon ab, diese Köstlichkeit für den eigenen Verzehr zu sammeln, da sie möglicherweise u. a. mit Algentoxinen belastet sein können. Algentoxine sind hitzeresistent und können durch Kochen nicht unschädlich gemacht...