Kategorie: Ernährung

Minister Remmel fordert: Ergebnisse aller Lebensmittelkontrollen veröffentlichen – Smiley verbindlich einführen

Vor der Konferenz der Verbraucherschutzminister der Bundesländer fordert Johannes Remmel, Verbraucherschutzminister des Landes Nordrhein-Westfalen, mehr Transparenz bei Lebensmittelkontrollen: „Die Ergebnisse der Lebensmittelkontrollen müssen öffentlich sein. Wir fordern ein Maximum an Transparenz.“ Dafür muss auf Bundesebene die rechtliche Grundlage geschaffen werden.

ÖKO-TEST Reis – Arsen und Mineralölhäubchen

Eine der beliebtesten Beilagen auf deutschen Tellern ist Paraboiled Langkornreis. Doch mit dem Reis isst man auch krebserregendes Arsen mit. Das zeigt ein Test des Frankfurter Verbrauchermagazins ÖKO-TEST. Dieses hat 20 Marken ins Labor geschickt und auf verschiedene Schadstoffe untersuchen lassen. In sämtlichen Marken fand sich anorganisches Arsen – das...

Eltern-Umfrage zeigt: Jedes siebte Kind geht mit leerem Magen in die Schule

Hamburg, 18. August 2010. Jedes siebte Kind isst morgens nichts, bevor es in die Schule geht. Das zeigt eine Eltern-Umfrage des Forsa-Instituts im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK). Die Gründe dafür sind vielfältig: Jeder vierte Befragte gab an, dass sein Kind morgens keinen Appetit habe. Und sogar jede dritte Mutter...

Viel trinken hält gesund und aktiv – Wasser ist der beste Durstlöscher

27.07.10 (ams). Wasser ist ein Lebenselixier. „Um gesund und leistungsfähig zu bleiben, sollten Erwachsene täglich eineinhalb bis zwei Liter trinken“, empfiehlt Anita Zilliken, Ernährungswissenschaftlerin bei der AOK. Wer Sport treibt oder anstrengende körperliche Arbeit verrichtet, benötigt wesentlich mehr Flüssigkeit. Bei Hitze sollte man ebenfalls mehr trinken. Wie hoch ihr individueller...

Bundesinstitut für Risikobewertung bestätigt: Sauerstoff macht Frischfleisch zäh und ranzig

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat in einer vom Bundesverbraucherministerium angeforderten Stellungnahme alle Kritikpunkte am Sauerstoff-Fleisch bestätigt. „Das BfR sagt deutlich: Durch die Sauerstoffbehandlung wird das Fleisch zäh und ranzig, die Verbraucher werden durch die Aufrötung über die Frische hinweggetäuscht und es bilden sich deutlich mehr toxische Cholesteroloxide“, erklärte Thilo...

LAVES rät vom Verzehr selbst gesammelter Miesmuscheln und Austern ab

Austern und Miesmuscheln aus dem Wattenmeer – eine Delikatesse. Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) rät jedoch dringend davon ab, diese Köstlichkeit für den eigenen Verzehr zu sammeln, da sie möglicherweise u. a. mit Algentoxinen belastet sein können. Algentoxine sind hitzeresistent und können durch Kochen nicht unschädlich gemacht...

Gemüse? Nein, danke! Jedes zweite Kind mäkelt übers Essen

Hamburg, 29. Juli 2010. Immer mehr Kinder sind zu dick und die gesundheitlichen Folgen alarmierend: Bluthochdruck, Diabetes, erhöhter Cholesterinspiegel – und das schon in jungen Jahren. Verantwortlich ist neben Bewegungsmangel vor allem die Ernährung. Fragt man die Eltern, ist jedes zweite Kind in Deutschland beim Essen sehr wählerisch: Vier von...

Wie Süßigkeiten durch überflüssige Vitaminzusätze gesund geworben werden

Vitaminzusätze in Lebensmitteln sind meist nur ein plumper Verkaufstrick. Besonders Hersteller von Süßwaren und Fertigkost wollen ihre Produkte mithilfe künstlicher Vitamincocktails „gesundwerben“, kritisierte die Verbraucherorganisation foodwatch. Dabei sind die zusätzlichen Vitamine in der Regel völlig überflüssig und werden ganz einfach wieder ausgeschieden. Mit der werblichen Auslobung von Vitaminzusätzen setzen Hersteller...

Einige Lebensmittelfarbstoffe jetzt mit Warnhinweis „Kann Aktivität und Aufmerksamkeit bei Kindern beeinträchtigen“

Sie haben einen schlechten Ruf, sind aber im Lebensmittelsortiment weit verbreitet: Farbstoffe sorgen unter anderem für knallbunte Getränke, Süßigkeiten und Eiskreationen. Ab dem 20. Juli müssen einige von einem Warnhinweis begleitet werden. Wie alle Lebensmittelzusatzstoffe müssen auch Farbstoffe stets auf den Verpackungen gekennzeichnet werden: Neben der Funktionsklasse finden Verbraucherinnen und...

Lebensmittelüberwachung rät zu sorgfältigem Umgang mit Fleisch

Medienberichten zufolge soll Fleisch im Verkehr sein, das mit dem bislang weitgehend unbekannten Verderbniserreger Clostridium estertheticum belastet und verdorben ist. Die rheinland-pfälzische Lebensmittelüberwachung hat unverzüglich reagiert und geht den Vorwürfen nach, ob hiervon auch Betriebe in Rheinland-Pfalz betroffen sind.