CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

11.2.2016   |   Rückrufe Ausstattung Baby & Kind - Rückrufe Möbel / Wohnen

Rückruf: Verletzungsgefahr bei Kinderhochstuhl ZAAZ von Nuna

Nuna Deutschland informiert

Bezug nehmend auf die Mitteilung Nr. 16-100 der U.S. Consumer Product Safety Commission vom 10.02.2016 zum Hochstuhl ZAAZ der Marke Nuna (Modellnummer HC-07 und HC-08) möchten wir informieren, dass es sich bei den in Europa vertriebenen Exemplaren dieses Produktes um eine andere Modellausführung mit Modellnummer HC-04 (ersichtlich auf weißem Sticker unter der Sitzeinheit) handelt.
Das in Europa vertriebene Modell HC-04 entspricht der EU-Norm EN14988:2006+A1:2012. Bei Beachtung der im Handbuch aufgeführten Gebrauchsanweisung und korrekter Benutzung des Produktes besteht daher das von der CPSC beschriebene Risiko nicht.

Die US Verbraucherschutzbehörde (U.S. Consumer Product Safety Commission CPSC) informiert über den Rückruf von Kinderhochstühlen ZAAZ des Herstellers Nuna. In den USA und Canada sind knapp 6000 Hochstühle von dem Rückruf betroffen. Nach Angaben der Behörde kann sich die Armlehne lösen – Kinder könnten so herausfallen. Das Unternehmen hat in den USA bereits 50 Meldungen über abgelöste Armlehnen erhalten. In sechs Fällen sind Kinder vom Hochstuhl gefallen, wobei sich in vier Fällen die Kinder verletzten.

nunarecall

Produkt: Hochstuhl
Marke: Nuna
Name: ZAAZ
Modell / Typ: HC-07-004 (pewter), HC-07-005 (carbon), HC-07-006 (plum), HC-07-009 (almond), HC-08-004 (pewter), HC-08-005 (carbon), HC-08-006 (plum) and HC-08-009 (almond)

ZAAZWhiteStickerUnderHighC
Die Modellnummer findet sich auf einem Aufkleber auf der Unterseite des Sitzes

Nuna bietet als Maßnahme im Rahmen eines Reparatur-Sets eine kostenlose neue Armlehne mit genauer Montageanleitung.

  • Details zum Reparatur-Set für HC-07-XXX Modelle hier 
  • Details zum Reparatur-Set für HC-08-XXX Modelle hier

weitere Warnungen zu Hochstühlen >>

Quelle & Bilder: U.S. Consumer Product Safety Commission


 Verbraucherinformation Fehlanzeige!
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

UPDATE 22.08.17 – Fipronil in Eiern – weiterer neuer Stempelcode betroffen

UPDATE 22.08.17 – Fipronil in Eiern – weiterer neuer Stempelcode betroffen

UPDATE 22.08.2017-12:30 Uhr Heute wurde erneut ein Stempelcode veröffentlicht. Unterdessen warnt das europäische Schnellwarnsystem RASFF vor Eigelb-Pulver aus Deutschland,..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Fipronil in Eiern
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse