CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

30.12.2015   |   Gesundheit

Ein Beruf wird abgeschafft: Kinderkrankenschwestern vor dem Aus

Ein Beruf wird abgeschafft: Was Eltern chronisch oder schwer kranker Kinder und auch die Kinder-und Jugendärzte befürchtet hatten, zeichnet sich immer deutlicher als Folge der aktuell diskutierten Reform der Pflegeberufe ab – das Ende des Berufs „Kinderkrankenschwester“.

krkhs

Am 11. Dezember war die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) mit anderen Verbänden zur Anhörung in das Bundesfamilienministerium geladen. Aus der Perspektive und mit der Expertise einer wissenschaftlichen Fachgesellschaft wollte die DGKJ die zu erwartenden Auswirkungen der „generalisierten Pflege“ auf die Patienten und die Versorgungsqualität hinterfragen. Grundsatzdiskussionen aber, so erfuhren die geladenen Verbände und Experten bei der Anhörung, waren seitens des BMFSFJ und des BMG ausdrücklich nicht erwünscht.

Petition Kinderkrankenpflege
Bitte unterstützt die Petition zur Erhaltung der Kinderkrankenpflege

zur Petition >>PDF - Unterschriftenliste >>

„Das Gesetzesvorhaben, das bislang eher unter dem Stichwort `Akademisierung der Pflege´ diskutiert wurde, ignoriert komplett die komplexen Ansprüche an die fachkompetente Pflege kranker Kinder und Jugendlicher!“, bedauerte DGKJ-Generalsekretär Dr. Karl-Josef Eßer nach der Anhörung. „Der bewährte und überaus sinnreiche Beruf der Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin (so die offizielle Berufsbezeichnung) soll abgeschafft werden, ohne dass für den neuen Ausbildungsberuf der Pflegefachfrau/des Pflegefachmanns überhaupt Inhalte definiert und Curricula-Entwurfe vorliegen und diskutiert werden.“ Die DGKJ fürchtet, dass im Rahmen der generalisierten Ausbildung die Pflege kranker Kinder kaum berücksichtigt wird, allein weil hierfür auch die notwendigen Praktikumsplätze fehlen.

Die DGKJ appelliert gemeinsam mit Verbänden, Elternorganisationen und Initiativen an die Politik, die Kinderkrankenpflege zu erhalten und weist erneut auf die Notwendigkeit einer auf das Kind und dessen Entwicklung und Bedürfnisse ausgerichteten Fachpflege hin (z.B. in den aktuellen Meldungen).

Irritierend ist, dass zur gleichen Zeit, in der BMG und BMFSFJ eine auf das Kind zugeschnittene medizinische Pflege für überflüssig halten, eine große Plakataktion des Bundesfamilienministeriums um mehr Aufmerksamkeit für Kinder wirbt: Die Kampagne "Starkmachen für Kinderrechte!" weist auf die Notwendigkeit hin, Kinder zu schützen und ihre Rechte zu stärken. - Das Recht auf fachkompetente, gute Versorgung im Krankheitsfall zählt offensichtlich nicht dazu.

Hierzu lesenswert...

Kranke Kinder im Abseits:
Hauptsache, „irgendwie“ …? Pflegereform ignoriert Kinder

krkhsGemeinsam haben Verbände und Organisationen der Eltern-Selbsthilfe und der Kinder- und Jugendmedizin einen Aufruf verfasst, der die Interessen des kranken Kindes ins Zentrum rückt. Alle befürchten einen deutlichen Qualitätsverlust, sollten die Reformpläne tatsächlich umgesetzt werden.

zum Artikel >>

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
Internet: www.dgkj.de

Bild: Pixabay - Lizenz: Public Domain CC0

Weitere Artikel zum Thema

Unkämmbare Haare: Jetzt wurden die Struwwelpeter-Gene entdeckt

Unkämmbare Haare: Jetzt wurden die Struwwelpeter-Gene entdeckt

Team unter Federführung der Universität Bonn findet Mutationen in drei Genen, die zu unkämmbaren Haaren führen Manche Kinder leiden unter völlig zersausten Haaren, die sich..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse