Kategorie: Produkttests

Fahrradschloss TiGr Lock: Titan-Schloss für 180 Euro in 10 Sekunden geknackt

Das Fahrradschloss TiGr, bei dem Diebe selbst mit Bolzenschneidern angeblich keine Chance haben, ist von den Testern der Stiftung Warentest in weniger als 10 Sekunden geknackt worden. Das 180 Euro teure Schloss, das in Deutschland von Manufactum oder dem Onlinehändler Spybike vertrieben wird, nennen die Tester deshalb „überteuerten Sperr-Müll“.

Schadstoffe in Kinder Tattoos

Abziehbilder, die für ein paar Tage die Haut schmücken, sind bei Kindern sehr beliebt.  Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich haben 14 solcher Abzieh-Tattoos getestet. Das erschreckende Ergebnis: In allen Proben waren zumindest zwei gesundheitlich bedenkliche Chemikalien nachweisbar. Das „Block-Tattoo“ wies sogar bei sämtlichen untersuchten Schadstoffgruppen erhöhte Werte auf. „Angesichts der...

ÖKO-TEST BB-Cremes: B-scheiden!

Wieder einmal eine Produktgruppe entzaubert: Gesichtspflege, Make-up, Hautstraffer und Sonnenschutz in einer Dose – die neuen BB-Cremes sollen wahre Tausendsassa sein. Tatsächlich taugen die meisten Produkte nicht einmal zur normalen Hautpflege, denn sie enthalten bedenkliche und umstrittene Inhaltsstoffe.

Kinderzeitschriften: Giftcocktail in Spielzeugbeilagen

Eltern werden sie kennen, die vielen bunten Kinderzeitschriften mit Spielzeugbeilagen. Bärbel Höhn, Stellvertretende Vorsitzende der Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen hatte eine Untersuchung der Beilagen über das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Auftrag gegeben. Das Ergebnis ist erschreckend – aber eigentlich nichts Neues. Das Verbrauchermagazin Ökotest hatte schon im Juni 2011...

Schon wieder: Weichmacher und andere Gifte in Badespassartikeln für Kinder

Mehr als hundertfach sind gesetzliche Grenzwerte für schädigende Weichmacher (Phthalate) in aufblasbaren Schwimmbällen und -tieren überschritten: Ein Wasserball von Wehncke war mit 39 Prozent giftigen Weichmachern belastet und wies zudem auch noch die schädliche zinnorganische Verbindung Dibutylzinn (DBT) auf… Das zeigt eine Schadstoffanalyse von zwölf aufblasbaren Badespaßartikeln aus PVC (Polyvinylchlorid): Jedes...

Gentechnik in Biomärkten: Demeter nimmt Ware vom Markt

In Bio-Chicorée wies „WISO“ die Erbsubstanz der Sonnenblume, in Bio-Blumenkohl und -Brokkoli die Erbsubstanz des japanischen Rettichs nach. Beim frischen Brokkoli waren 60 Prozent und beim Chicorée 40 Prozent der Proben positiv, also gentechnisch verändert. Auch im Tiefkühlgemüse wurde „WISO“ fündig. Das Biogemüse stammte aus verschiedenen Filialen der Biomärkte Alnatura,...