Corona Pandemie – Agieren statt reagieren ist angesagt

Aktuell scheint die Politik immer nur auf das Virus zu reagieren. Wichtig wäre aber zu agieren! Infektionsherde austrocknen sollte die Devise sein. Dies geht aber nur durch ganz einschneidende Maßnahmen auf europäischer Ebene.

Die Zahl Infizierter (909) hat sich allein in NRW innerhalb eines Tages fast verdoppelt (RKI Stand: 11.3.2020, 15:00 Uhr – 484) – Deutschlandweit ist die 2000er Marke jetzt überschritten. Aller Vorraussicht nach wird sich diese Zahl nächste Woche mindestens verdoppeln, wenn nicht verdreifachen. 

Richtig ist, Panik ist ein schlechter Ratgeber – die Situation in Italien zeigt aber, dass weder eine Ausbremsung der Verbreitung funktioniert, noch einzelne kleine Maßnahmen erfolgreich sind.

Immer wieder heißt es, die Ausbreitung muss verlangsamt werden. Dadurch entsteht nicht nur eine langfristige und dramatische Belastung für die Wirtschaft, sondern die Wahrscheinlichkeit vieler Infizierter in den wichtigen Bereichen wie dem Gesundheitssystem, der Polizei und Feuerwehr steigt drastisch. Bedeutet also, je länger es hinausgezögert wird, desto weniger Personal steht zur Verfügung.

Gesundheitsminister Spahn wiederholt schon unberuhigend Mantrahaft, dass etwa Schulschließungen für fehlendes Personal in den wichtigen Gesundheitsbereichen sorgen würden. Die Schließungen werden regional sowieso kommen und immer wird Personal dann ausfallen. Dem könnte mit einer Verfügung entgegnet werden, dass bestimmte Berufsgruppen bevorzugt zur Arbeit kommen, andere in diesem Fall zu Hause bleiben um Kinder betreuen zu können.

Besser ist, alles auf einmal, komplette Abschottung und versuchen, den Virus auszutrocknen.

Es ist eine Krise, die nur durch ganz drastische Maßnahmen kontrollierbar werden wird. Ja es wird uns allen viel abverlangt werden. 

1.) Schulen, Kindergärten und Universitäten für mindestens 3 Wochen schließen

2.) Alle Veranstaltungen konsequent absagen – Freizeitparks schließen

3.) Alten- und Pflegeheime umgehend isolieren, keine Besuche mehr zulassen und Basispersonal nach Möglichkeit direkt in den Einrichtungen unterbringen

4.) Öffentlichen Nahverkehr aussetzen

5.) Einbindung der Bundeswehr in das Gesundheitssystem durch Lazaretteinrichtungen und Personal

6.) Strikte Einreisebeschränkungen

7.) Sportevents absagen

8.) Gottesdienste absagen

9.) Schließung aller nicht notwendigen öffentlichen Einrichtungen

10.) Schließung von Restaurants und Gaststätten

Wenn weiterhin nur Reaktionen erfolgen, werden wir aller Wahrscheinlichkeit nach einen unkontrollierbaren Verlauf erleben. Die bis dato versäumten Infektionsschutzmaßnahmen kommen dann notgedrungen sowieso.


Corona-Virus:
Halbherzige Maßnahmen begünstigen Verbreitung von COVID-19


produktwarnung.eu

Bild/er: Pixabay – Lizenz: Public Domain CC0

Das könnte Dich auch interessieren...