CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

19.2.2015   |   Rückrufe Lebensmittel

Rückruf: Gesundheitsgefahr – Mykotoxin in HAHNE Cornflakes via tegut und EDEKA

Verkauft wurden die betroffenen Packungen über tegut Märkte sowie EDEKA Rhein-Ruhr

Derzeit läuft ein Produktrückruf von ganz erheblichem Ausmaß von dem Endverbraucher jedoch kaum etwas mitbekommen. Es geht um Cornflakes des deutschen Lieferanten / Herstellers Hahne Mühlenwerke GmbH & Co. KG, die einer RASFF Warnung zufolge ganz erheblich mit Deoxynivalenol (DON), auch bekannt als Vomitoxin, ein Mykotoxin (Schimmelpilzgift) belastet sind.

mtcorn

In Deutschland sind betroffen:


hahneHAHNE Cornflakes 0 % Zucker 10x375g Fs

Chargennummer: L14-05199
MHD: 19.12.2015
Verkauf über tegut

HAHNE Cornflakes 0 % Zucker 10x375g Fs
Chargennummer: L14-05199
MHD: 19.12.2015
Verkauf über Edeka Rhein-Ruhr

 

Die Hahne Mühlenwerke informieren:

Im Rahmen von Kontroll- und Qualitätssicherungsmaßnahmen wurde für unsere Produkte: HAHNE Cornflakes 0 % Zucker 375g Charge: L14-05199, MHD: 19.12.105 eine erhebliche Überschreitung des Grenzwertes für Fusarientoxin Deoxynivalenol (DON) festgestellt.

Wir haben sofort alle erforderlichen Maßnahmen in die Wege geleitet und das Produkt zurückgerufen. Im Falle des Verzehrs, insbesondere durch Kinder, Veganer, Schwangere und ältere Menschen ist eine gesundheitliche Beeinträchtigung bzw. Gefährdung nicht ausgeschlossen.

Wir empfehlen Verbrauchern, die oben stehenden Produkte nicht zu verzehren und an die verkaufende Filiale zurückzugeben oder zu Hause zu entsorgen. Für weitere Fragen steht unter der Rufnummer +49 (0)69 / 2 38 09 11 eine Verbraucherhotline zur Verfügung.

Die Sicherheit unserer Kunden steht für uns an erster Stelle. Im Rahmen vorsorglicher weiterer Kontrollen haben wir uns davon überzeugt, dass alle unsere nicht genannten Produkte sicher sind und den Qualitätsansprüchen der C. Hahne Mühlenwerke entsprechen.


info

Weitere Informationen - Hahne Verbraucherservice >>


 

Europaweit sind Produkte in Belgien, Niederlande, Bosnien, Frankreich, Griechenland, Kroatien, Rumänien und Schweden betroffen

BezeichnungChargeMHDVerkauf viaLand
1913 Golden Bridge Cornflakes 12 x 500 g L14-05240 21.12.2015 Aldi Belgien
Winny Cornflakes 16x375 g L14-05244 21.12.2015 Bloc/Forlog Belgien
365 Cornflakes 10x750g Fs L14-05261 21.12.2015 Delhaize Belgien
365 Cornflakes 10x750g Fs L14-05262 21.12.2015 Delhaize Belgien
K-Plus Cornflakes 10x1kg Btl. L14-05290 25.12.2015 Konzum Bosnien
K-Plus Cornflakes 20x250g Fs L14-05281 25.12.2015 Konzum Bosnien
Rial Cornflakes 10x1kg Btl. L14-05289 25.12.2015 Konzum Bosnien
HAHNE Cornflakes 0 % Zucker 10x375g Fs L14-05199 19.12.2015 Edeka Rhein-Ruhr Deutschland
HAHNE Cornflakes 0 % Zucker 10x375g Fs L14-05199 19.12.2015 tegut Deutschland
HAHNE Cornflakes 10x1kg Btl. L14-05243 21.12.2015 Restaurant Frankreich
Winny Cornflakes 16x375 g L14-05244 21.12.2015 ETS Segurel Frankreich
Cornflakes 5kg Sack/Kt L14-05213 20.12.2015 Sevenday Frankreich
365 Cornflakes 10x750g Fs L14-05261 21.12.2015 Alfa Beta Griechenland
365 Cornflakes 10x750g Fs L14-05262 21.12.2015 Alfa Beta Griechenland
K-Plus Cornflakes 10x1kg Btl. L14-05290 25.12.2015 Konzum Kroatien
Rial Cornflakes 20x250g Fs L14-05278 25.12.2015 Konzum Kroatien
Rial Cornflakes 10x1kg Btl. L14-05289 25.12.2015 Konzum Kroatien
HAHNE Cornflakes 20x250g Fs L14-05172 18.12.2015 Plodine Kroatien
HAHNE Cornflakes 10 x 375 g L14-05198 19.12.2015 C1000 Niederlande
HAHNE Cornflakes 10 x 375 g L14-05201 19.12.2015 C1000 Niederlande
HAHNE Cornflakes 10 x 375 g L14-05198 19.12.2015 CIV Niederlande
HAHNE Cornflakes 10 x 375 g L14-05201 19.12.2015 CIV Niederlande
HAHNE Cornflakes 10 x 375 g L14-05198 19.12.2015 Jumbo Niederlande
HAHNE Cornflakes 10 x 375 g L14-05201 19.12.2015 Jumbo Niederlande
HAHNE Cornflakes 16x375g Btl. L14-05288 25.12.2015 Cimes Rumänien
Servera Cornflakes 12x500g Fs L14-05245 21.11.2015 Servera Schweden

Das europäischen Schnellwarnsystem für Lebensmittel (RASFF) nennt unter der Notification Number - 2015.0146 nur wenige Details. Doch der veröffentlichte Wert von 1610; 1690 µg/kg - ppb - gesetzliche Höchstmengen für Deoxynivalenol liegen laut EU VO 1881/2006 für Getreideerzeugnisse bei 750 µg/kg - liegt ganz erheblich über den Grenzwerten. Für Getreideerzeugnisse zur Herstellung von Kindernahrung mit 200 µg/kg darf weitaus weniger enthalten sein.

Inzwischen häufen sich die Rückrufmeldungen diverser Unternehmen. Es scheinen doch ganz erhebliche Mengen betroffen zu sein. 

 

Deoxynivalenol (DON)
auch bekannt als Vomitoxin, ist ein Mykotoxin (Schimmelpilzgift). Die Akut toxische Dose verursacht Übelkeit und Erbrechen. Sollten sich diese Symptome nach dem Verzehr einstellen, bitte umgehend einen Arzt aufsuchen und auf Deoxynivalenol hinweisen.

Gesetzliche Höchstmengen für Deoxynivalenol liegen laut EU VO 1881/2006 für Getreideerzeugnisse bei 750 µg/kg, für Brot, Kleingebäck und Feine Backwaren bei 500 µg/kg und für Getreideerzeugnisse zur Herstellung von Kindernahrung bei 200 µg/kg

48px-Gnome-dialog-warning_svgAchtung: Der gemessene Wert liegt bei 1610 - 1690 µg/kg - ppb 

Verbraucher - insbesondere Kinder - sollten vorhandene Packungen auf keinen Fall verzehren und können diese gegen Kaufpreiserstattung in jeder Filiale zurückgeben

 Bild: Pixabay - Lizenz: Public Domain CC0

Verbraucherinformation könnte besser sein
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 


Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de

Rückrufe als APP

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Kunststoffsplitter in Auberginenpüree – Közlenmis Patlican – der Marke Sera

Rückruf: Kunststoffsplitter in Auberginenpüree – Közlenmis Patlican – der Marke Sera

Die Güven AL GmbH mit Sitz in Frankfurt ruft geröstetes Auberginenpüree zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden bei Untersuchungen in mehreren Gläsern blaue,..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse