Kategorie: Verbraucher

Deutsche Umwelthilfe fordert Rücknahmepflicht des Handels für ausgediente Energiesparlampen

Tests zur Rücknahme und Kundeninformation von Energiesparlampen im Handel zeigen: Nur jeder fünfte Bau-, Drogerie- und Supermarkt informiert über die Entsorgung quecksilberhaltiger Lampen – Weniger als ein Drittel stellt Sammelboxen für Energiesparlampen auf – Deutsche Umwelthilfe fordert gesetzliche Rücknahmepflicht für den Handel, um Sammel- und Recyclingquoten von Energiesparlampen zu erhöhen

www.lebensmittelklarheit.de ist online

20.07.2011 – Das Internetportal www.lebensmittelklarheit.de ist online. Damit schaffen die Verbraucherzentralen eine neue Informations- und Austauschplattform über die Kennzeichnung und Aufmachung von Lebensmitteln. Den offiziellen Startschuss gaben heute in Berlin Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner, vzbv-Vorstand Gerd Billen und Projektleiter Hartmut König von der Verbraucherzentrale Hessen. Das Bundesverbraucherministerium fördert das Portal im...

Brandenburg: Online über Verbraucherschutz diskutieren

Potsdam – Brandenburg will eine nachhaltige Verbraucherschutzstrategie erarbeiten. Einen ersten Entwurf hat das Verbraucherschutzministerium jetzt im Internet zur Diskussion gestellt. „Wir wollen ein transparentes Verfahren, in das sich die Brandenburger Verbraucherinnen und Verbraucher direkt einbringen können. Ab heute kann jeder unter www.mugv.de mit diskutieren, Änderungen und Ergänzungen zum Entwurf anregen....

Verbrauchertipp: aid-E-Nummern-App – Informationen, da wo man sie braucht

(aid) – E 123 oder Mononatriumphosphat: Was bedeuten diese E-Nummern eigentlich und kann ich sie ohne weiteres essen? Eine schnelle Information und Entscheidungshilfe gibt es jetzt als App vom aid. Sie können sie direkt auf Ihr Smartphone oder iPhone laden und vor dem Supermarktregal oder vor dem Kühlschrank prüfen, was...

EU-Parlament stimmt über Informationen zu Lebensmitteln ab

Das Europäische Parlament stimmt heute endgültig darüber ab, welche Informationen Verbraucher in Zukunft beim Einkauf bekommen müssen. Die geplanten Regelungen bringen für die Verbraucher kaum Fortschritte. Auf den Produkten werden sie nicht viel mehr Informationen finden als jetzt. „Keine Angaben zu den Nährwerten auf der Vorderseite, keine Informationen zur Herkunft...

Baden-Württemberg: Ökomonitoring 2010 – Ergebnisse belegen hohe Qualität von Bio-Lebensmitteln

„Immer mehr Verbraucher greifen auf Bio-Lebensmittel zurück und verbinden damit zu Recht bestimmte Erwartungen – wo Bio drauf steht, muss Bio drin sein. Damit der Verbraucher nicht ent- oder getäuscht wird, führt die baden-württembergische Lebensmittelüberwachung bereits seit neun Jahren das Ökomonitoring durch. Die Tendenz ist erfreulich – immer weniger Produkte...

foodwatch-Aktion: Ferrero zeigt Zehntausenden Verbrauchern die kalte Schulter – Goldener Windbeutel 2011 am Firmensitz in Frankfurt verliehen

Mit einer Aktion am Ferrero-Deutschlandsitz in Frankfurt am Main hat die Verbraucherorganisation foodwatch dem Süßwarenkonzern heute den Goldenen Windbeutel 2011 als Preis für die dreisteste Werbelüge des Jahres verliehen. Eine menschengroße, wandelnde „Milch-Schnitte“ demonstrierte vor der Konzernzentrale mit einem Plakat „Ich will keine Werbelüge mehr sein“. Anne Markwardt, Leiterin der...

Goldener Windbeutel 2011 für die Milchschnitte von Ferrero

Laut Werbung eine leichte Zwischenmahlzeit, tatsächlich aber schwerer als Schoko-Sahnetorte: Zehntausende Verbraucher haben die „Milch-Schnitte“ bei einer Online-Abstimmung auf www.abgespeist.de zur Werbelüge des Jahres 2011 gewählt. Der dreisteste Fall von Etikettenschwindel geht damit auf das Konto von Ferrero. Für diese unrühmliche Leistung verleiht die Verbraucherorganisation foodwatch dem Süßwarenkonzern heute den...