CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

20.3.2013   |   Rückrufe Ausstattung Baby & Kind - Verbraucherinformationen

Wichtiger Sicherheitshinweis: Bugaboo ersetzt Tragebügel für Bugaboo Cameleon³

Amsterdam / Frankfurt am Main, 20. März 2013. Die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Kunden und ihrer Familien haben bei Bugaboo stets oberste Priorität. Einer unserer Grundsätze besagt, dass wir unmittelbar auf mögliche Verletzungsrisiken reagieren, sobald wir diese entdecken oder von ihnen erfahren. Aus diesem Grund wenden wir uns hiermit an unsere Kunden, um über einen Ersatztragebügel für den Bugaboo Cameleon³ zu informieren. 

Betroffene Bugaboo Cameleon³ haben die Seriennummern
S/N 190101115300001 bis S/N 190105124800215

bugaboo-cam3

Meldung vom 12.12.2012  
Bugaboo tauscht Tragebügel für bugaboo cameleon und bugaboo donkey

Wir haben von einigen wenigen Kundenmeldungen erfahren, und auch interne Qualitätssicherungstests haben dies bestätigt, dass die Einrastvorrichtung des Tragebügels bei einigen Modellen des Bugaboo Cameleon³ (Seriennummern S/N 190101115300001 bis S/N 190105124800215) brechen kann. Eine Folge dessen ist, dass sich der Tragebügel lösen könnte. Wir möchten an dieser Stelle jedoch betonen, dass der Bugaboo Cameleon³ allen internationalen Kontroll- und Sicherheitsstandards entspricht. Zudem sind bisher keinerlei Verletzungen in diesem Zusammenhang aufgetreten. Die betroffenen Verbindungsstücke befestigen den Tragebügel an der Liegewanne oder dem Sportsitz. 

Bugaboo stellt allen Besitzern eines betroffenen Bugaboo Cameleon³ einen kostenlosen Ersatztragebügel zur Verfügung. 

Die Belastungsfähigkeit unserer überarbeiteten Tragebügel, insbesondere die der neuen Verbindungsstücke, wurde in umfangreichen und praxisorientierten Tests von Bugaboo und den international anerkannten Zertifizierungsstellen TÜV und Intertek geprüft und bestätigt. 

Kunden, die einen neuen Tragebügel bestellen und sich dafür registrieren, erhalten diesen, inklusive Montageanleitung, innerhalb von drei Wochen (vorbehaltlich Verfügbarkeit). Um festzustellen, ob der eigene Kinderwagen betroffen ist, und für die Bestellung eines neuen Tragebügels können Kunden die Internetseite www.bugaboo.com/cameleon3carryhandle besuchen oder den Bugaboo Kundenservice kontaktieren.

Betroffene Bugaboo Cameleon³ haben die Seriennummern S/N 190101115300001 bis S/N 190105124800215. 

Bis zu dem Eintreffen des neuen und verbesserten Tragebügels sollten Kunden vorsorglich den aktuellen Griff von ihren Kinderwagen entfernen. Auch ohne den Tragebügel ist der Bugaboo Cameleon³ sicher und entspricht allen Sicherheitsstandards. Kunden sollten darüber hinaus zu jeder Zeit den Anschnallgurt des Kinderwagens verwenden, wenn sie mit ihrem Kind unterwegs sind. 

Wir bedauern entstandene Unannehmlichkeiten zutiefst und möchten uns bei unseren Kunden hierfür entschuldigen. Bugaboo wird auch weiterhin mit seinen Kunden und den Regulierungsbehörden zusammenarbeiten, um seine Produkte, Materialien und Testmethoden kontinuierlich zu verbessern

Weitere Informationen finden Sie unter www.bugaboo.com/cameleon3carryhandle.

 

Bugaboo Kunden-Service:

Deutschland/Schweiz:
service.de@bugaboo.com, +49 69 2222 1140

Europa:
service.nl@bugaboo.com, +31 20 718 9531

Niederlande/Belgien:
service.nl@bugaboo.com, +31 20 718 9531

Nordeuropa:
service.nordics@bugaboo.com, +31 20 462 3940

Großbritannien:
service.uk@bugaboo.com, 0800 587 8265

Frankreich/Belgien:
service.fr@bugaboo.com, +33 17 670 4171

Spanien:
service.es@bugaboo.com, +34 93 762 25 55

USA/Kanada:
serviceus@bugaboo.com, +1 800 460 2922

Asien:
service.asia@bugaboo.com, +86 21 60293810 ext 101

Australien/Neuseeland:
service.au@bugaboo.com, +61 2909 10322

 

Über Bugaboo:

Bugaboo International ist ein niederländisches Design Unternehmen, das Mobilitätsprodukte entwickelt und produziert. Bugaboo ist für sein bahnbrechendes und innovatives Kinderwagendesign bekannt ist. Das Unternehmen startete im Jahr 1999 und fokussierte sich zunächst auf den niederländischen Markt, entwickelte sich jedoch in den letzten zehn Jahren rasant zu einem Global Player. Bugaboo Produkte sind nun in über 50 Ländern erhältlich. Das Unternehmen ist stolzer Partner der Initiative (RED)™ und spendet ein Teil der Gewinne an den Global Fund zur Bekämpfung von Aids in Afrika. Ziel der Organisation ist es bis zum Jahr 2015 die HIV-Übertragung von Mutter zu Kind zu eliminieren.

Verbraucherinformation vorbildlich

* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Das könnte dich auch interessieren
Auch diese Artikel mit Themenbezug sind lesenswert 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Fipronil in Eiern
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse