Kategorie: Rückrufe Spielzeug

Rückruf: Verletzungsgefahr bei Kinderroller Scooter „VX Shark“

Bei diesem Kinder Roller (Scooter) besteht Verletzungsgefahr aufgrund von Verarbeitungsmängeln. Es wurden bereits 2 Unfälle gemeldet, bei denen die Lenksäule gebrochen ist. Die Meldung an die europäische Rapex Warnliste stammt aus Dänemark. Da dieser Roller zumindest online auch für deutsche Verbraucher erhältlich ist/war, informieren wir an dieser Stelle. Lesen Sie mehr...

Verbotene Weichmacher in Puppen- und Spielzeug Badeset „Baby & Bathtub“ von KIG

Bei diesem Puppen-und Spielzeug Badeset „Baby & Bathtub“ von KIG besteht ein chemisches Risiko durch verbotene Weichmacher. Bestimmte Weichmacher auf Basis von Phthalaten können Unfruchtbarkeit bei Männern verursachen, da sie in ihrer Wirkung bestimmten Hormonen ähnlich sind. Sie beeinflussen die Testosteron-gesteuerten Entwicklungsstufen. Beim Kauf solcher Produkte sollte unbedingt auf den...

Erstickungsgefahr: Nachziehspielzeug von Cavallino

Bei diesem Nachziehspielzeug in Hundeform von Cavallino besteht Erstickungsgefahr für Kleinkinder. Die Meldung an die europäische Rapex Warnliste stammt aus Estland. Da dieser Artikel zumindest online auch für deutsche Verbraucher erhältlich ist/war, informieren wir an dieser Stelle. Lesen Sie mehr in der dazugehörigen RAPEX-Meldung.

Rückruf: Krebserregendes Benzol in Kinderspielzeug von KiK

Der in Bönen ansässige Textildiscounter KiK ruft die Pumpraketen mit Schaumstoffpfeilen zurück. Das Kinderspielzeug wurde in Deutschland zum Preis von 1,99 Euro in Österreich zum Preis von 2,19 Euro verkauft.  Benzol ist krebserregend und erbgutverändernd. Bereits mitt Juli hatte das Unternehmen diesen Artikel in einem europäischen Nachbarland zurückgerufen.