Rückruf: Erstickungsgefahr – weltweiter Rückruf für Oball Baby-Rasseln

KidsII ruft weltweit Babyrasseln von Oball zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, sind von dieser Rückrufaktion Oball Rasseln der Modelle 81031 und 81548 betroffen, die nach dem 1. Januar 2016 verkauft wurden. Der Meldung zufolge können sich die Rassel-Perlen aus den durchsichtigen Perlen-Kammern herauslösen und stellen eine Erstickungsgefahr für Kleinkinder dar. Die zurückgerufenen Produkte haben drei klare, diskus-förmige Plastikkammern, von denen eine Kammer 5 orangefarbene Perlen enthält.

Betroffener Artikel

oball-3-17

Produkt: Rassel
Marke: Kids II/ Oball 
Modelle: 81031 und 81548
Datumscodes: T0485, T1456, T2316, T2856 und T3065
Verkauf seit 1. Januar 2016

oball-datecode


Die zurückgerufenen Produkte haben drei klare, diskusförmige Plastikkammern mit Kügelchen, eine davon enthält fünf (5) orangefarbene Kügelchen

Eltern sollten vorhandene Rasseln umgehend aus der Reichweite von Kleinkindern entfernen!

Dem Unternehmen liegen 42 Berichte über Vorfälle vor, die im Zusammenhang mit freigesetzten Perlen stehen. 

Nur Rasseln der Datumscodes T0485, T1456, T2316, T2856 und T3065 die sich in dem kleinen Dreieck auf der Innenseite der Rassel befinden, sind von diesem Rückruf betroffen. Keine anderen Oball Produkte sind von diesem Rückruf betroffen.

Verkauft wurden die betroffenen Rasseln über führende Großhändler weltweit und online nach dem 1. Januar 2016.

Allein in den USA und Kanada sind knapp 700.000 Babyrasseln von dem Rückruf betroffen. 

Verbraucherservice
Hotline: Deutschland:  0800-181-9233

Weitere Informationen zur Rückgabe >

Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de


Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema

Das könnte Dich auch interessieren...