CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

11.2.2015   |   Verbraucherinformationen

Saarland: Verbraucherschutzministerium und Metzgereien warnen vor Wursthüllen

Verdacht auf illegalen Handel mit Rinderdärmen - Wichtige Verbraucherinformation des Verbraucherschutzministeriums und mehrerer Metzgereien im Saarland

Durch eine Information der luxemburgischen Veterinärbehörde hat das Landesamt für Verbraucherschutz (LAV) in Saarbrücken ermittelt, dass Rinderdärme, die wahrscheinlich aus einem nicht zugelassenen Betrieb in Frankreich stammten, in das Saarland verbracht, offenbar in betrügerischer Absicht an die obigen Metzgereien geliefert und hier von diesen als Wursthüllen verarbeitet wurden.

Symbolbild

Symbolbild

Da die Wursthüllen nicht den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, empfehlen die betroffenen Metzgereien im Rahmen des vorbeugenden Verbraucherschutzes, die unter Verwendung der Wursthüllen hergestellten Produkte „Lyoner“ und „Hausmacher“ nicht zu verzehren und zu den untenstehenden Metzgereien zurückzubringen.

Metzgerei Bobenrieth, Bergstraße 29, 66115 Saarbrücken,
Metzgerei Doll, Provinzialstraße 75, 66679 Losheim,
Ralf Konz, Trierer Straße 3, 66703 Perl,
Ludwig Pieper GmbH & Co. KG, Großer Markt, 66740 Saarlouis,
Metzgerei Ruf GmbH, Mozartstraße 7, 66773 Schwalbach-Elm,
Metzgerei Paul Schäfer, Engelstraße 4, 66793 Saarwellingen,
Metzgerei Scherer, Bahnhofstraße 8, 66763 Dillingen

Hier werden sie gegen einwandfreie Ware umgetauscht. Die noch vorhandenen Därme und auch die daraus hergestellte Wurst wurden unverzüglich aus dem Handel genommen.

Quelle: Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz des Saarlandes

 Bild: Pixabay - Lizenz: Public Domain CC0

Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 


Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de

Rückrufe als APP

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Knicklicht-Becher

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Knicklicht-Becher

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung Die österreichische PAGRO DISKONT ruft wegen einer möglichen..




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse