CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

12.6.2014   |   Rückrufe Schuhe & Textilien

Rückruf: C&A Europa startet vorsorgliche Rückrufaktion von Babyjacken

Düsseldorf, 12. Juni 2014 – C&A Europa hat sich entschlossen, einen vorsorglichen Rückruf der roten Babyjacke mit der Ordernummer 321/02/74522/803 (auf dem Preisetikett) und der Itemnummer  3860179 (auf dem Kassenzettel) sowie der pinkfarbenen Babyjacke mit der Ordernummer 321/02/74522/805 (auf dem Preisetikett) und der Itemnummer 3860692 (auf dem Kassenzettel) durchzuführen. Die Jacken besitzen Knopfleisten mit mehreren Plastikknöpfen, die jeweils durch ein Doppel-Loch angenäht sind. Zudem ist an jedem Ärmel ebenfalls ein Knopf auf die gleiche Weise befestigt.

Betroffene Jäckchen
Rote Babyjacke mit der Ordernummer 321/02/74522/803
Ppinkfarbene Babyjacke mit der Ordernummer 321/02/74522/805

Laboruntersuchungen haben gezeigt, dass sich in Ausnahmesituationen an den Jacken Knöpfe lösen können: In dem unwahrscheinlichen Fall, dass an einem Knopf der Faden heraussteht, kann der Knopf durch Ziehen an diesem losen Faden-Ende mühelos von den Jacken gelöst werden. Kinder könnten den Knopf auf diese Weise lösen und in den Mund führen. In diesem Fall besteht Erstickungsgefahr.

C&A ist sich bewusst, dass es sich bei den Trägern der Jacke um kleine Kinder handelt und C&A daher eine ganz besondere Verantwortung trägt. Das Lösen eines Knopfes auf die oben beschriebene Weise ist sehr unwahrscheinlich. C&A ist dennoch entschlossen, jede noch so kleine Möglichkeit, dass Kinder auf diese Weise den Knopf lösen und in den Mund führen könnten, komplett auszuschließen.

Aus diesem Grund hat C&A die in den europäischen Filialen noch vorhandenen Waren bereits aus dem Verkauf genommen. Außerdem nimmt C&A alle bereits verkauften Jacken vorsorglich zurück. C&A bittet alle Eltern, die betreffenden Jacken zurückzugeben. Der Kaufpreis wird selbstverständlich in voller Höhe erstattet. Eltern können die Babyjacke in jeder C&A Filiale zurückgeben oder C&A auch per Post portofrei zuschicken. Wenn das Produkt online erworben wurde, kann es selbstverständlich kostenfrei an den Onlineshop zurückgeschickt werden.

C&A tut es zutiefst leid, dass die Babyjacken trotz der hohen C&A-Sicherheitsstandards in den Verkauf gelangt sind. Zudem bedauert C&A die Unannehmlichkeiten für alle Familien, die von diesem vorsorglichen europaweiten Rückruf betroffen sind. Aus diesem Grund weisen wir noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass dieser Rückruf ausschließlich die oben genannten Produkte betrifft.


 

pdfC&A Kundeninformation / Aushang >>


Quelle: C&A Europa
Internet: www.cunda.com

 Bilder: C&A Europa 

 

Verbraucherinformation vorbildlich 
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

Weitere Artikel zum Thema




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse