CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

20.1.2012   |   Rückrufe Spielzeug

Rückruf: Formamid in Skip Hop PlaySpot Spielteppich (Puzzlematte)


Nach der geltenden Spielzeugrichtlinie 88/378/EWG darf Spielzeug gefährliche Stoffe nicht in Mengen enthalten, die die Sicherheit und Gesundheit von Kindern gefährden können

In Frankreich läuft aktuell ein Rückruf für Spielteppiche (Puzzlematten) von PlaySpot Skip Hop. Als Grund für den Rückruf wird eine zu hohe Formamid Emissionsrate in der Umgebungsluft angegeben, die über dem französischen Grenzwert liegt.

Dieser Spielteppich wurde in Frankreich über den Händler OXYBUL verkauft. Aber auch über Amazon und diverse Onlinehändler ist der Spielteppich in Deutschland zu erhalten.

Belgien und Frankreich hatten sich bereits Ende 2010 dazu entschieden, die Vermarktung dieser Produkte auszusetzen. Auch Luxemburg hat die Produkte damals komplett vom Markt genommen. In Zukunft dürfen in diesen Ländern nur noch Puzzlematten verkauft werden, die nachweislich keine schädlichen Substanzen enthalten. Vorbildlich!!

Betroffen von diesem Rückruf sind folgende Produkte:

Skip Hop PlaySpot Spielteppich Türkis:
Ref 144719 – EAN/GTIN: 8796470001242

Skip Hop PlaySpot Spielteppich Anis:
Ref 159721 – EAN/GTIN: 8796740019786

 

Eltern, die dieses Produkt gekauft haben, sollten es aus Kinderzimmern entfernen und entweder entsorgen oder zurückgeben!

Das Inverkehrbringen von Puzzlematten, die Formamid enthalten, wurde in einigen Mitgliedstaaten eingeschränkt.

Formamid ist ein fortpflanzungsgefährdender CMR-Stoff der Kategorie 2 (oder 1 B gemäß Verordnung 1272/2008).

Nach der geltenden Spielzeugrichtlinie 88/378/EWG darf Spielzeug gefährliche Stoffe nicht in Mengen enthalten, die die Sicherheit und Gesundheit von Kindern gefährden können. Der Hersteller muss nachweisen, dass Spielzeug, das in der EU in Verkehr gebracht wird, dieser Anforderung entspricht. Die nationalen Marktaufsichtsbehörden sind verpflichtet, dies zu überprüfen und gegebenenfalls Maßnahmen zu ergreifen.

Mit der neuen Spielzeugrichtlinie 2009/48 wird ab Juli 2013 ein allgemeines Verbot von CMR-Stoffen eingeführt. Ausnahmsweise können sie verwendet werden, wenn sie in Konzentrationen enthalten sind, die gleich oder kleiner als die in der Verordnung 1272/2009 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen genannte Konzentration (0,5 % für Formamid) sind.

 

Meldung im französischen Original >

 

 

CleanKids bei Facebook

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse