CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

12.11.2013   |   Verbraucherinformationen

Kindersitztest von Stiftung Warentest: Britax Römer bietet Rücknahme des XTENSAFIX an


Unternehmen stellt die Produktion und den Verkauf des XTENSAFIX ein – Britax Römer praktiziert vorbildlichen Verbraucherschutz!

Gleich zweimal fielen Kindersitze der Traditionsmarke Römer beim aktuellen Test des ADAC und der Stiftung Warentest mit „mangelhaft“ durch. 

br-xtensafixBei dem rückwärts gerichteten (Reboarder) Römer Max-Fix (Klasse 0+/I, führte eine hohe Schadstoffbelastung in den Schulterpolstern des Max-Fix zum Gesamturteil „mangelhaft“, trotz guter Ergebnisse bei Sicherheit & Handhabung/ Ergonomie. Britax Römer hat darauf umgehend reagiert und bietet Besitzern den kostenlosen Austausch der Schulterpolster gegen eine schadstofffreie Variante an

Im Zweiten Fall, dem Römer Xtensafix  rutscht – bei der Verwendung mit dem Fahrzeuggurt der Gurt beim Crashtest aus der Führung und schneidet in den Hals des Kindes ein, was ein hohes Verletzungsrisiko darstellen kann – der ADAC bewertete deshalb das Produkt als „mangelhaft“

Britax Römer  betont, dass der XTENSAFIX mit höchsten Anforderungen getestet wurde und der europäischen Norm ECE R 44/04 entspricht. Der Kindersitz erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen und hat alle Tests einwandfrei bestanden. Die Bewertung und Meinung des ADACs ändert diesbezüglich nichts.

ADAC Kindersitztest 2013/2: 

 

Nur ein Produkt „sehr gut“/ Erneut hohe Belastung mit Schadstoffen/ Gleich zwei Römer-Modelle fallen erstmals durch

Das Unternehmen Britax-Römer (Ulm) sieht sich jedoch als Premium Hersteller, der den  höchsten Sicherheitsstandards gerecht werden möchte. Daher erwarten wir auch, dass unsere Produkte sehr gute Ergebnisse erzielen und die höchsten Anforderungen erfüllen, so Britax Römer.

Aus diesem Grund hat sich Britax Römer dazu entschlossen, die Produktion des XTENSAFIX einzustellen und das Produkt in seiner jetzigen Form nicht mehr zu verkaufen. 

Eltern, die einen XTENSAFIX erworben haben, haben in ein Premiumprodukt investiert und können dafür die beste Qualität erwarten. Daher bietet  Britax Römer nun allen Käufern von einem XTENSAFIX an, dass sie das Produkt zu dem Fachgeschäft zurückbringen können, wo sie es erworben haben. Sie erhalten dann dort einen Gutschein des Fachhändlers oder eine Barauszahlung in Höhe des Produktwertes.

Wichtige Informationen zu den Rückgabebedingungen:
www.britax.eu/xtensafix

Britax Römer hat keine Bedenken bezüglich der Sicherheit des Kindersitzes, möchte jedoch allen Eltern versichern, dass sie mit dem Kauf eines Britax Römer Produktes beste Qualität, besten Kundenservice und vollstes Vertrauen in das Produkt erwarten können.

Britax Römer Kundenservice in Deutschland: 
Telefon: +49 (0) 731-93 45-199 
(erreichbar von Mo – Do von 08:00 – 18:00 Uhr sowie Fr. von 08:00 – 12:30 Uhr)
E-Mail: service.de@britax.com

Quelle: Britax Römer

Verbraucherinformation vorbildlich

* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung 

mzt




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse