Autor: CleanKids-Magazin

TÜV Rheinland LGA testet aufblasbare Schwimmartikel: Vergifteter Badespaß

TÜV Rheinland LGA testet aufblasbare Schwimmartikel: Vergifteter Badespaß

Schlechte Qualität, hohe Belastung mit Schadstoffen und ablösbare Kleinteile: Die Experten von TÜV Rheinland LGA haben 25 aufblasbare Badeartikel aus den fünf beliebtesten Urlaubsländern rund ums Mittelmeer getestet. Das Ergebnis: 17 der geprüften Produkte dürften innerhalb der Europäischen Union gar nicht verkauft werden

Bei Kinderspielzeug sollten Eltern auf Billigware verzichten

(psg). Viele Plastikprodukte enthalten Weichmacher, sogenannte Phthalate. Sie machen den Kunststoff biegsam und flexibel, finden sich deshalb selbst in Kinderspielzeug und Regenjacken wieder. Der Nachteil: Die chemischen Zusätze können die Gesundheit schädigen. „In Spielzeug haben Weichmacher deshalb nichts zu suchen“, sagt Dr. Steffen Hilfer, Arzt im AOK-Bundesverband. Die Verbraucherzentrale NRW...

Verbraucherwarnung: Aufblasbarer Schwimmsitz – Baby-Boot und Pool Boot

Aufblasbarer Schwimmsitz – Baby-Boot und Pool Boot. Es besteht die Gefahr des Ertrinkens, weil Säuglinge unter Umständen kentern und mit ihrem Kopf unter Wasser gelangen können. Die Artikel sind Aufblasbar und erwecken durch die eine bunte und dekorative Erscheinung den Eindruck von Spielzeug. Die Produkte entsprechen nicht der einschlägigen europäischen...