Markiert: verschluckbare Kleinteile

Rückruf: Erstickungsgefahr – Kruidvat und Trekpleister rufen Babyspielzeug zurück

Da viele Verbraucher die in Grenznähe leben, auch dort einkaufen bitten wir um Beachtung dieser Meldung Die niederländischen Handelsketten Kruidvat und Trekpleister rufen Babyspielzeug zurück. Wie die Unternehmen mitteilen, besteht die Gefahr dass sich die Räder ablösen. Dadurch besteht schlimmstenfalls Erstickungsgefahr für Kleinkinder. Im Verkauf waren die Artikel seit 8....

Rückruf: Erstickungsgefahr – Aldi-Nord ruft PLAYLAND Weichpuppen zurück

Aldi-Nord warnt vor dem Produkt „PLAYLAND® Weichpuppe“, EAN 29014590, des Lieferanten „U. Leinss GmbH“. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich Kleinteile lösen, welche verschluckt werden können. Infolgedessen besteht Erstickungsgefahr. Aus diesem Grund wird dringend von der weiteren Verwendung des Produktes abgeraten. Betroffene Artikel Artikel:  Weichpuppe Marke: PLAYLAND® EAN...

Rückruf: Erstickungsgefahr bei Plüsch Handpuppen von Eddy Toys

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über mögliche Erstickungsgefahr durch Kleinteile bei Plüsch Handpuppen von Eddy Toys. Der Meldung zufolge könnte sich ein Kleinteil lösen und von Kindern in den Mund genommen werden. Schlimmstenfalls besteht vor allem bei Kleinkindern Erstickungsgefahr Vorhandene Handpuppen sollten auf Vollständigkeit hin überprüft und aus der Reichweite von...

RAPEX Jahresbericht 2016: Zahl der vom Markt genommenen Produkte steigt weiter

Im Jahr 2016 wurde das Schnellwarnsystem aktiver von den nationalen Behörden in Anspruch genommen. Die Zahl der vom Markt genommenen Produkte stieg ebenfalls an. Ein immer höherer Anteil der im Schnellwarnsystem gemeldeten gefährlichen Produkte wird allerdings über das Internet vertrieben. Deswegen arbeitet die Kommission intensiver mit Amazon, Ebay und Alibaba...

Rückruf: Erstickungsgefahr – Rossmann ruft Motorik-Spielwürfel zurück

Die Drogeriemarktkette Rossmann ruft vorsorglich einen Motorik-Spielwürfel zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, können sich die beiden hölzernen Haltedübel des Deckels beim Spielen lösen und von Kindern verschluckt werden. In diesem Fall besteht Erstickungsgefahr für Kleinkinder Betroffener Artikel Produkt: Motorik-Spielwürfel Marke: Ideenwelt EAN/GTIN: 4305615495743 Preis: 14,99 Euro Im Verkauf via: Rossmann-Filialen Im...

Rückruf: Erstickungsgefahr – weltweiter Rückruf für Oball Baby-Rasseln

KidsII ruft weltweit Babyrasseln von Oball zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, sind von dieser Rückrufaktion Oball Rasseln der Modelle 81031 und 81548 betroffen, die nach dem 1. Januar 2016 verkauft wurden. Der Meldung zufolge können sich die Rassel-Perlen aus den durchsichtigen Perlen-Kammern herauslösen und stellen eine Erstickungsgefahr für Kleinkinder dar....

Lebensbedrohlich: Knopfbatterien für Kleinkinder unerreichbar aufbewahren

Kleine Kinder nehmen gerne herumliegende Kleinteile wie Knopfbatterien in den Mund und verschlucken sie gelegentlich. Eltern sollten Knopfbatterien deshalb kindersicher verwahren. „Besonders tückisch sind Knopfbatterien, wenn sie die Speise- oder Luftröhre blockieren, da sie durch ihre Spannung oder austretende Säure ein Loch in die Speiseröhre brennen können. Lithium-Knopfzellen mit einem...

Rückruf: Primark ruft Kinder Leggings mit Katzen-Applikation zurück

Der Textildiscounter Primark® ruft Kinder Leggings mit Katzen-Applikation zurück, nachdem bei Kontrollen festgestellt wurde, dass sich die Befestigung der Schleife auf dem Produkt sich lösen und von Kleinkindern verschluckt werden könnte. In diesem Fall besteht Erstickungsgefahr Betroffener Artikel Artikel: Leggings mit Katzen-Applikation Seriennummer: 86503 Verkaufszeitraum: 15. November 2016 bis zum 22....

Rückruf: Fremdkörper – Hersteller ruft verschiedene Kartoffelsalate der Marken Dolli und Feldmühle zurück

Die Fa. Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli-Werk GmbH & Co. KG ruft Kartoffelsalate der Marken Dolli und Feldmühle zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde aufgrund Aufgrund einer Kundenreklamation sowie anschließend sofortiger interner Prüfung festgestellt, dass am 15.02.17 bei Beginn der Kartoffelsalat-Produktion ein Fremdkörper-Risiko eingetreten ist. Dieses Risiko bezieht sich auf menschliches Fehlverhalten...

Rückruf: Fremdkörper – Hersteller ruft Kloßteig, Knödel und Reibekuchenteig zurück

Die Fa. Martin Amberger Kartoffelverarbeitung Dolli-Werk GmbH & Co. KG ruft Kartoffelknödelteig, Kloßteig, Bayerische Knödel geformt und Reibekuchenteig der Marken Dolli und Feldmühle zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann aufgrund der Beschädigung einer Produktionsanlage nicht ausgeschlossen werden, dass auf dieser Produktionslinie ein metallischer Fremdkörper ins Produkt gelangt ist. Betroffene Artikel   Produkte: Kartoffelknödelteig,...