Markiert: Strangulation

Rückruf: Erstickungsgefahr – Hersteller ruft „Lupilu“ Schnullerbänder via Lidl zurück

Die Firma Roman Habermann Bijoux-Modische Accessoires führt im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes aktuell einen Warenrückruf des Artikels „Schnullerbänder im Doppelpack“ der Marke „Lupilu“ mit der Artikelnummer 281251 (siehe Verpackungsrückseite) durch. Die Schnullerbänder wurden in verschiedenen Varianten als Doppelpack bei Lidl Deutschland seit dem 16.02.2017 verkauft.  Wie das Unternehmen mitteilt, können sich...

Rückruf: Strangulationsgefahr – Yamaha ruft verschiedene Kinder-Hoodies zurück

Die Yamaha Motor  hat einen Rückruf für diverse Kinder-Hoodies (Kapuzen-Sweatshirts) gestartet, nachdem es Bedenken bei den Kordeln bzw. Zugbändern aufgrund der Länge gegeben hat. Die Kordeln könnten sich bei kindlichen Aktivitäten verfangen oder hängen bleiben und somit unter Umständen eine Strangulation verursachen. Betroffene Artikel Artikel: 2014er Kinder Hoodie Artikelnummern: B14-FT507-E0-12...

Rückruf für verschiedene Schnullerketten von Trixie

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über verschiedene Gefahren durch Schnullerketten von Trixie. Der Meldung zufolge besteht Strangulationsgefahr, Erstickungsgefahr durch Kleinteile sowie die Gefahr von Verletzungen durch den Clip. Betroffen sind viele verschiedene Stoffmuster.  Wir empfehlen daher, bereits erworbene Schnullerketten nicht weiter zu verwenden und dem Handel zurückzugeben Du weißt, wo...

Strangulationsgefahr bei Kinderweste mit Kapuze von YOUNG VERSACE

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informierte bereits im Oktober 2016 über eine mögliche Strangulationsgefahr bei dieser Kinderweste von YOUNG VERSACE. Leider haben wir erst jetzt eine entsprechende Rückmeldung von Versace erhalten. Eltern die eine solche Weste gekauft haben, sollten diese den Kindern nicht mehr anziehen.  „Alle unsere Kunden, die die Young Versace Kinderweste...

Achtung Eltern: Strangulationsgefahr bei Babybetten „Finn“ von bopita

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über verschiedene Gefahren bei Babybetten „Finn“ von Bopita. Der Meldung aus den Niederlanden zufolge besteht Strangulationsgefahr. Bereits im Febuar 2016 wurde das Babybettchen „Charlotte“ von Bopita beanstandet. Babymöbel der Marke bopita werden auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeboten Wir empfehlen, die Bettchen nicht weiter...

Verletzungsgefahr: Warnung vor Babytragen / Babynestchen von Normii

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über verschiedene Gefahren bei Babytragen / Babynestchen von Normii. Die Tragen des dänischen Herstellers sind teilweise auch in Deutschland erhältlich und werden hierzulande auch in Kleinanzeigenmärkten gebraucht verkauft. Eltern sollten hier besonders vorsichtig sein. Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de Die Generaldirektion Gesundheit...

Erstickungsgefahr – Warnung vor Baby Bernsteinkette und Armband von JOJO

Das europäische Schnellwarnsystem RAPEX informiert über ein Verkaufsverbot für eine Bernsteinkette sowie ein Bernsteinarmband der Marke JOJO. Der Meldung zufolge kann sich der Verschluß öffnen. Kleinkinder könnten sich den Schmuck in den Mund stecken und schlimmstenfalls Ersticken Du weißt, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de Die Generaldirektion Gesundheit und Verbraucherschutz...

Verletzungsgefahr: Vorsorgliche Rücknahme von Kinderbekleidung der Marke „Review“

Die IB Company KG informiert Verbraucherinnen und Verbraucher über die vorsorgliche Rücknahme von Kinderbekleidung der aus der Kollektion der Marke Review For Kidsund Review For Teens. Erhältlich waren die Kleidungsstücke unter anderem über Filialen von Peek & Cloppenburg Betroffen von der Maßnahme sind die folgenden Artikelnummern 00684201183 00684201184 00884201313 00884201215 00884201578 00884201577...

Rückruf: Strangulationsgefahr – IKEA ruft LATTJO Fledermauscape zurück

IKEA ruft LATTJO Fledermauscape zurück, nachdem Meldungen eingegangen sind, dass drei Kinder sich beim Tragen von LATTJO Fledermauscape leicht am Hals verletzt hatten. Der Klettverschluss des Capes saß so fest, dass Kinder diesen nicht leicht genug öffnen konnten. Es wurden keine Verletzungen gemeldet, die eine medizinische Versorgung erforderten. Dennoch ruft...

Rückruf: Strangulationsgefahr durch Bernsteinkette für Babys

Bei diesen baltischen Bernsteinketten – auch als Zahnungshilfen bekannt – besteht Strangulatiuonsgefahr. Dies melden die französischen Behörden, sollte sich das Kind mit der Kette an einem unbeweglichen Gegenstand verfangen. Bei Müttern ist Bernstein als „Zahnungshilfe“ beliebt: Eine Bernsteinkette um den Hals des Babys gelegt, soll dem Kind das Zahnen erleichtern...