Markiert: Stillen

Viele Frauen tragen ihren BH in der falschen Größe

Zu eng, zu weit, zu knapp: Jede zweite Frau trägt ihren BH in der falschen Größe, berichtet das Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Im Idealfall sollte ein BH die natürliche Brustform möglichst wenig beeinflussen. Mit einem simplen Test könne man beim Kauf prüfen, ob der BH hält: die Arme nach oben...

Weltstillwoche 2015: Motto "Stillen und Beruf – gemeinsam geht's!"

BZgA informiert zur Vereinbarkeit von Stillen und Beruf Köln, 28.09.2015. Das diesjährige Motto „Stillen und Beruf – gemeinsam geht’s!“ der Weltstillwoche (vom 28. September bis 04. Oktober 2015) greift die Situation stillender Mütter auf, die zurück in ihren Beruf wollen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) gibt auf www.kindergesundheit-info.de Müttern...

Schwangerschaft und Stillzeit: Augenmedikamente meist ungefährlich, Sehverschlechterung bildet sich zurück

Berlin – Augentropfen und -salben können in der Regel während Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. So können werdende Mütter etwa Herpes, bakterielle Entzündungen oder Allergien am Auge behandeln, ohne gesundheitliche Nachteile für das Kind zu befürchten. Entwarnung geben Experten auch für Sehverschlechterungen, die sich bei vielen Schwangeren einstellen. Kurzsichtigkeit und...

Stillprobleme mit Schmerzen: Verkürztes Zungenbändchen kann Ursache sein

Hat eine Mutter Stillprobleme und bereitet das Stillen Schmerzen, kann die Ursache ein verkürztes Zungenbändchen (Frenulum linguae) des Babys sein. „Vermehrtes Schnalzen beim Trinken und häufiges Loslassen der Brust sind Anzeichen für ein verkürztes Zungenbändchen. Denn bei einem verkürzten Zungenbändchen kann ein Säugling kein richtiges Vakuum erzeugen, das für das...

Warnung vor Muttermilchbörsen: Gesundheitliches Risiko zu groß

(aid) – Stillen ist die beste Ernährung für Säuglinge. Deshalb empfiehlt das Netzwerk Gesund ins Leben, eine IN FORM-Initiative des Bundesernährungsministeriums, den Säugling im 1. Lebenshalbjahr zu stillen, mindestens bis zum 5. Monat ausschließlich und auch mit der Einführung der Beikost, spätestens mit Beginn des 7. Lebensmonats, weiter zu stillen....

Nationale Stillkommission: Weiterhin 4 bis 6 Monate ausschließlich stillen

Stellungnahme der Nationalen Stillkommission zur Änderung der S3-Leitlinie zur Allergieprävention Die Nationale Stillkommission (NSK) am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) weist darauf hin, dass ihre Empfehlungen zur Dauer des Stillens und zur Einführung von Beikost weiterhin Bestand haben. Demnach sollten Säuglinge mindestens bis zum Beginn des 5. Monats ausschließlich gestillt werden....