Markiert: Sicherheit

Erstickungsgefahr von Kleinkindern durch Nüsse

Dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) liegen Daten vor, nach denen es sich bei von Kleinkindern verschluckten Fremdkörpern oftmals um Nüsse, insbesondere Erdnüsse handelt. Das Risiko, Nüsse oder Nussteile zu verschlucken, die dann in die Atemwege gelangen, ist für Kleinkinder signifikant höher als das Risiko, Kleinteile von Spielzeug zu verschlucken. Nüsse...

TÜV Rheinland warnt vor Gefahr: Lichterketten und Spielzeug oft mangelhaft

Amsterdam / Köln – Schlechte Verarbeitung, lockere Stromkabel und Verbrennungsgefahr, verschluckbare Kleinteile, verbotene Weichmacher und fehlende Sicherheitshinweise: TÜV Rheinland hat 42 Lichterketten und 31 Spielzeuge in sechs niederländischen Städten gekauft und in den niederländischen Laboren von TÜV Rheinland in Eindhoven und Niekerk sowie in den Prüflaboren in Köln und Nürnberg...

Doppelt so viele Unfälle wie im Sommer: So wird der Winter-Schulweg kindersicher

Hamburg, 23. November 2009. Alle 20 Minuten verunglückt auf deutschen Straßen ein Kind, meist auf dem Schulweg. Am größten ist die Unfallgefahr morgens an dunklen Wintertagen – dann verunglücken doppelt so viele Kinder wie in der Sommerzeit. Über die Hälfte der morgendlichen Schulwegunfälle passiert zwischen November und Februar, fast drei...

Rückruf G200 Junior Helm von GRAYS

Der Hockeyhersteller GRAYS nimmt den Kinderhelm mit der Produktbezeichnung „G200 Junior Helmet“ vom Markt. Der Helm weist zwar das CE-Gütesiegel auf, dieses bezieht sich aber nur auf den Einsatz von Kinderbällen bis zu einem Gewicht von 113 Gramm. Dies ist auf dem weißen CE-Aufkleber in der Innenseite des Helmes nachzulesen....

Der Baum der Bäume darf nicht kippen! – Weihnachtsbaumständer mit Seilzugtechnik bieten Sicherheit

Berlin und Hamburg, im November 2009 – Weihnachtsbaumständer mit seitlich angebrachten Flügelschrauben sind in deutschen Wohnstuben noch immer weit verbreitet – umständliche Handhabung, schiefe Bäume und verkantete Schrauben hin oder her. Einen sicheren Stand des Baumes gewährleisten diese oft als Erbstücke von Generation zu Generation weitergegebenen Ständer nicht. Sie sind...

Automatische Laufbänder: Vorsicht beim Betreten und Heruntersteigen

Automatische Laufbänder sind eine feine Sache. Mit Hilfe der Laufbänder lassen sich beispielsweise auf Flughäfen oder in Messehallen größere Distanzen inklusive Gepäck bequem und sicher zurücklegen. „Solche Fahrsteige funktionieren im Prinzip wie Rolltreppen, nur eben in der Horizontalen“, erklärt Achim Hüsch von TÜV Rheinland. Und deshalb gelten auch ähnliche Vorsichtsmaßnahmen...

Autokindersitze – Über 100 Produkte im Test

103 Autokindersitze hat die Stiftung Warentest seit 2007 getestet. Das Online-Portal www.test.de fasst jetzt alle Testergebnisse in einer Datenbank zusammen. Vorläufige Bilanz der Warentester: Etwas mehr als die Hälfte der Autokindersitze ist „gut“. Rund ein Drittel ist „befriedigend“, sieben Modelle sind sogar nur „mangelhaft“. Nur zwei Autokindersitze konnten die Tester bisher mit der Bestnote „Sehr gut“ bewerten

Drachensteigen: Vorsicht Hochspannung!

Mit Herbstbeginn rücken wieder viele Windbegeisterte zum Drachensteigen auf Wiesen und Felder aus. Damit der Freizeitspaß zu einem Vergnügen und nicht zur Unfallfalle wird, sollten einige wichtige Experten-Hinweise des TÜV Thüringen berücksichtigt werden. Aus dem herbstlichen Spaß kann schnell eine Gefahr erwachsen, nicht nur für den Drachenlenker selbst sondern auch für...