Verschlagwortet: Schuhe

Aufgepasst: Chrom VI in Schlittschuhen „Susanne“ von TECNO PRO

Diese Schlittschuhe „Susanne“ von  TECNO PRO enthalten stark erhöhte Werte an Chrom VI. Die betroffenen Schlittschuhe sind daran zu erkennen, dass an der Unterseite der Kufe (Befestigung der Kufe mit dem Schuh) kein MADE IN TAIWAN eingraviert ist. Zusätzlich zu erhöhter Toxizität und krebserregenden Eigenschaften verfügen Chrom VI-Verbindungen auch über ein...

Barfuß durch Gras und Sand

Die beste Unterstützung für eine gesunde Entwicklung der Füße von Kleinkindern ist barfuß laufen. Laut einer Studie der Universität Zürich arbeitet die Fußmuskulatur in Schuhen um 30 Prozent weniger als beim Barfußgehen.

Neue Kinderschuhe im Frühjahr – worauf zu achten ist

Mit Beginn der wärmeren Jahreszeit brauchen Kinder leichteres Schuhwerk. Doch der Kauf der passenden Fußbekleidung ist nicht immer einfach. Während jüngere Kinder meist nicht stillhalten, haben Teenager oft ganz eigene Vorstellungen, was sie tragen wollen. Farbe und Design spielen bei beiden häufig eine größere Rolle als Tragekomfort und Passform.

Gesundheitsgefahr: Damen-Schuhe von Rohde enthalten erhöhte Werte an Chrom VI

Diese Damen-Schuhe von Rohde enthalten erhöhte Werte an Chrom VI. Zusätzlich zu erhöhter Toxizität und krebserregenden Eigenschaften verfügen Chrom VI-Verbindungen auch über ein hohes allergenes Potential. Das Unternehmen Rohde hat auf unsere telefonische und schriftliche Nachfrage vom 21.03.2013 inwieweit betroffene Kundinnen die Schuhe zurückbringen können, bislang nicht reagiert!

USA: Rückruf von Cha Cha und Cha Cha 2 Mädchenstiefeln der Marke Stuart Weitzman

Die US Verbraucherschutzbehörde CPSC meldet den Rückruf von Cha Cha und Cha Cha 2 Mädchenstiefeln der Marke Stuart Weitzman. Nach Angeben der Behörde können sich die Reißverschlüsse beider Stiefel mit- und ineinander verfangen und dadurch zu stürzen führen. UPDATE 18.03.2013Javari bietet Kunden die Möglichkeit den Artikel gegen Erstattung zurückzusenden

Greenpeace: Outdoor-Marken verheimlichen Schadstoff-Informationen

Namhafte Hersteller von Outdoor-Kleidung verhindern die Veröffentlichung einer Schadstoffprüfung ihrer Produkte. Greenpeace hatte im November 2012 die Untersuchung des Umweltbundesamtes (UBA) von 16 wetterfesten Jacken nach dem Umweltinformationsgesetz angefordert. Der bislang unveröffentlichte UBA-Test weist in allen Jacken gesundheitsschädliche Perfluoroctansäure (PFOA) und weitere per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC) nach.

Rückruf: Kinder Sandalen von Magnus mit Dimethylfumarat (DMF) belastet

Diese Kinder Sandalen von Magnus sind mit Dimethylfumarat (DMF) belastet. Die melden die Behörden aus Estland dem Rapex-Warnsystem. Artikel dieser Marke sind auch in Deutschland erhältlich. Hier gilt besondere Vorsicht. DMF ist ein Biozid und kann unter anderem starke Hautreizungen auslösen. Für Dimethylfumarat (DMF) gibt es bereits seit dem 1....

Babyschuhe von Playshoes mit Chrom VI belastet

Diese Baby-Schuhe von Playshoes sind gesundheitsgefährdend, denn es ist Chrom VI in erheblichen Konzentrationen enthalten.  Zusätzlich zu erhöhter Toxizität und krebserregenden Eigenschaften verfügen Chrom VI-Verbindungen auch über ein hohes allergenes Potential. Übrigens schon zum zweiten Mal sind Babyschuhe von Playshoes mit Chrom VI auf CleanKids vertreten. Die hier betroffenen Schuhe sind/waren...

Schadstoffe für jedes Wetter – Greenpeace-Test zu Chemikalien in Outdoor-Kleidung

Wetterfeste Marken-Kleidung enthält Schadstoffe, die Umwelt und Gesundheit belasten können Zwei unabhängige Labore prüften im Auftrag von Greenpeace 14 Outdoor-Artikel für Damen und Kinder auf per- und polyfluorierte Chemikalien (PFC) und weitere Schadstoffe. Die wichtigsten Ergebnisse: In den Produkten von The North Face, Patagonia, Jack Wolfskin, Kaikkialla und Marmot wurde...

Rückruf: Chrom VI – TK Maxx ruft Diesel Kinder Ballerinas zurück

Düsseldorf, 12.10.2012 – TK Maxx ruft freiwillig und vorsorglich die abgebildeten lilafarbenen Kinderschuhe mit dem Aufdruck „Diesel“ auf der Innensohle zurück. Bei einem Ballerinaschuh mit einer gehäkelten Spitze als Schleife auf dem Vorderfuss (siehe Foto) wurde eine zu hohe Konzentration von Chrom (VI) festgestellt. Von Chrom können deutliche gesundheitliche Risiken ausgehen.

Gesundheitsgefährdende Stoffe in Gummistiefeln

Im Herbst haben Gummistiefel Hochsaison. Die wetterfesten Schuhe sind aber nicht nur praktisch und trendig, sie enthalten zum Teil auch gesundheitsgefährdende Stoffe. Das zeigt der aktuelle Test des Umweltbundesamt im Auftrag der Arbeiterkammer Burgenland. Die gute Nachricht: Krebserregende PAK wurden in keiner Probe gefunden. Neun der 20 analysierten Kinder-, Damen-...