Verschlagwortet: Schimmel

Schimmelbefall in der Wohnung

Umweltbundesamt empfiehlt: fachgerecht sanieren ohne Desinfektionsmittel! – Für eine fachgerechte Sanierung bei Schimmelpilzbefall in Wohnungen, Büros und anderen regelmäßig genutzten Räumen sind keine Desinfektionsmittel nötig – sie stellen oft sogar ein Gesundheitsrisiko dar

Hausstaub

Hausstaub

Hausstaub findet sich in jeder Wohnung. Durchschnittlich bilden sich täglich rund 6 Milligramm Staub pro Quadratmeter.[1] Unter Berücksichtigung einer durchschnittlichen Wohnfläche von 44 und einer Bürofläche von 15 m2/Person entstehen jährlich rund 130 g Hausstaub pro Person. Da Hausstaub aus vielen Stoffen bestehen kann, sind auch die Quellen vielfältig.

Mykotoxine (Schimmelpilzgifte)

Mykotoxine (Schimmelpilzgifte)

Mykotoxine (Schimmelpilzgifte) sind sekundäre Stoffwechselprodukte aus Schimmelpilzen, die bei Wirbeltieren bereits in geringsten Mengen giftig wirken. Im Unterschied dazu werden die toxischen Inhaltsstoffe von Großpilzen als Pilzgifte bezeichnet. Eine durch Mykotoxine verursachte Erkrankung wird Mykotoxikose genannt.

Schimmelpilze

Schimmelpilze

Als Schimmelpilze fasst man in der Mikrobiologie eine systematisch heterogene Gruppe von filamentösen Pilzen (Fungi) zusammen, die in der Mehrzahl zu den taxonomischen Gruppen der Ascomyceten (Schlauchpilze) und Zygomyceten (Jochpilze) gehören. Die große Mehrzahl der Schimmelpilze führt ein eher unauffälliges Dasein als Saprobiont. Dagegen sind einige Schimmelpilzarten z. B. Tabakblauschimmel...

Der richtige Riecher beim Renovieren

Die Wände sind frisch gestrichen, der Teppichboden ist neu verlegt – trotzdem ist die Freude über die gerade renovierte Wohnung getrübt. Denn: In den Räumen riecht es unangenehm nach Farbe und auch der Teppichboden verströmt einen seltsamen Geruch. „Viele Farben, Lacke und Bodenbeläge enthalten immer noch Schadstoffe wie Lösungs- und Konservierungsmittel, die sie etwa ein Jahr, manchmal auch länger, in die Luft abgeben können“, erklärt Walter Dormagen von TÜV Rheinland und rät Hobby-Handwerkern, schadstoffarme Materialien zu verwenden