Markiert: Religion

Vesakh, Diwali und Pessach: Diese Feste feiern andere Religionen

Andere Religionen, andere Sitten – welche Feste feiern Muslime, Buddhisten, Hinduisten und Juden? In christlich geprägten Ländern sind Ostern und Weihnachten die wichtigsten Feste, die vielerorts mit großen Messen gefeiert werden. Doch Anhänger anderer Religionen haben ihre ganz eigene Kultur und feiern Hochfeste, von denen hierzulande selten Notiz genommen wird....

Beliebte Geschenke zur Taufe: Ideen für Gäste, Taufpaten und Familie

Der Taufgottesdienst ist für viele Familien ein wichtiger Schritt, um das Neugeborene offiziell in der Welt – vielmehr aber in der eigenen Glaubensgemeinschaft zu begrüßen. Eine Taufe ist daher mit verschiedenen Planungsschritten und Organisation verbunden. Neben Kirche und Pfarrer haben Eltern auch die Aufgabe, einen oder mehrere Paten für das...

Religionsunterricht kann auch Spaß machen

Religionen sind ein sensibles Thema. Um es in der Schule richtig zu vermitteln, braucht es zum einen ein kompetentes Lehrpersonal, zum anderen zeitgemäße Materialien, die altersgerecht die wichtigsten Aspekte unterschiedlicher Glaubensrichtungen darstellen. Warum dies so wichtig ist und auf welches Material Lehrer und Eltern zurückgreifen sollten, lesen Sie hier.

Beschneidung und Kinderrechte nicht bagatellisieren – Kinderchirurgen positionieren sich zu Gesetzentwurf

Berlin – Die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) äußert sich in einer Stellungnahme zum Eckpunktepapier des Bundesministeriums der Justiz (BMJ) „Beschneidung von Jungen – Eckpunkte einer Regelung“ vom 24. September 2012. Die Fachgesellschaft sieht in dem Papier des BMJ eine Missachtung der Argumente der medizinisch-fachlichen und der öffentlichen Diskussion. Es...

Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte: Stellungnahme zum Eckpunktepapier zur Beschneidung von Jungen

„Dass das Kindeswohl und das Recht der Kinder auf körperliche Unversehrtheit nach Auffassung des Bundesjustizministeriums in Deutschland dem Elternrecht untergeordnet werden soll, löst bei uns Kinder- und Jugendärzten große Betroffenheit aus“, so Dr. Wolfram Hartmann, Präsident des Berufsverbands der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ e.V.).