Verschlagwortet: Pferdefleisch

Pferdefleisch-Skandal: Nestle nimmt Produkte in Italien, Spanien und Frankreich vom Markt

Nun hat der laufende Skandal um nicht deklariertes Pferdefleisch auch den Nestle Konzern erreicht.  Produkte auf dem deutschen Markt sind Nestle zufolge nicht betroffen. Nestle informiert, dass unmittelbar nachdem die betrügerische Deklaration von Rindfleisch in Großbritannien bekannt wurde, Nestle die Durchführung von Tests an Rohmaterialien und Fertiggerichten in Europa verschärft hatte....

Hilcona erweitert Liste der gesperrten Produkte im Pferdefleisch-Skandal

Vom europäischen Fleischskandal, von offizieller Seite auch als „Betrugsfall“ deklariert, sind immer mehr Hersteller betroffen. Am Freitagnachmittag wurde in Österreich im Zuge einer amtlichen Untersuchung Pferdefleisch in einem für Lidl frisch gefertigten Produkt „Combino Tortelloni Rindfleisch“ nachgewiesen. Als Reaktion auf diese seitens Fleischlieferanten gemachte Falschdeklaration der verwendeten Rohwaren hat die...

Pferdefleisch-Skandal: foodwatch fordert konkrete Untersuchungspflichten für Unternehmen und Strafen nach Umsatz

Berlin, 18.02.2013. Nach der europaweiten Verbrauchertäuschung mit Pferdefleisch täuscht Ilse Aigner die Verbraucher ihrerseits mit ihrem „Aktionsplan“. Die Maßnahmen, die die Ministerin als Beratungsgrundlage für die heutige Sondersitzung von Bund und Ländern vorgelegt hatte, stellen nach Einschätzung der Verbraucherorganisation foodwatch folgenlose Ankündigungspolitik dar.

Pferdefleischskandal: Rückruf von REWE Eigenmarken „Chili con Carne“ und „Spaghetti Bolognese“

Wie REWE heute mitteilt, hat der Hersteller SGS Schubecks Geniesser Service mit Sitz in Laage-Kronskamp die REWE Group darüber informiert, dass nicht auszuschließen ist, dass die beiden Produkte „REWE Beste Wahl Chili con Carne 350g“ (gekühlt)„REWE Spaghetti Bolognese 400g“ (gekühlt) Anteile von Pferdefleisch beinhalten können. Die REWE Group hat im...

Produkt-Rückruf: DREISTERN-Konserven GmbH ruft Omnimax Rindergulasch-Konserven zurück

Neuruppin, 15. Februar 2013. Die DREISTERN-Konserven GmbH & Co KG weist darauf hin, dass in dem Produkt mit der Bezeichnung Rindergulasch 540g Omnimax und dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 05.11.2015 Spuren von Pferde-DNA nachgewiesen wurden. Im Sinne des Verbraucherschutzes wird der Rückruf von am Standort Neuruppin produzierten Rindergulasch-Produkten eingeleitet.