Markiert: Novartis

Rückruf: Novartis ruft Fenistil Injektionslösung zurück

Novartis informiert über den Rückruf zweier Chargen (Ch.B.: 11027154 und 11045012) von Fenistil® 1 mg/ml Injektionslösung. Hintergrund ist eine teilweise Undichtigkeit an der Sollbruchstelle der Brechampullen. Der Inhalt tritt an dieser Stelle geringfügig aus und kristallisiert so das Unternehmen. Ein  Risiko für Patienten kann nicht ausgeschlossen werden.

Rückruf in Deutschland: Novartis ruft vier Chargen des Grippe-Impfstoffs Begripal sowie eine Charge Fluad zurück

Nachdem bereits gestern die Schweizer und Italienischen Behörden die Impfstoffe des Schweizer Pharmaunternehmens Novartis aufgrund von bislang nicht identifizierter Partikel vom Markt genommen hatten, zogen heute die Gesundheitsbehörden in Österreich und Deutschland nach. Das Paul-Ehrlich-Institut in Langen teilt soeben folgenden Sachverhalt mit:Rücknahme der Freigabe einiger Chargen von Begripal und Fluad...

Sofortiger Auslieferungsstop für Grippe-Impfstoffe von Novartis

Nach uns vorliegenden bestätigten Informationen prüft das in Deutschland für Impfstoffe zuständige Paul-Ehrlich-Institut aktuell, in welcher Form und wieviel der Impfstoffdosen auf dem deutschen Markt betroffen sind. Das Institut hat für morgen Vormittag eine Pressemitteilung angekündigt. UPDATE 25.10.2012: In Österreich Fluad, Optaflu, Sandovac betroffen Novartis hat in Österreich die Auslieferung der...

Grippe-Impfstoffe von Novartis: Vorsorglicher Auslieferungsstopp in der Schweiz

Swissmedic ordnet vorsorglich den sofortigen Auslieferungsstop für die Grippe-Impfstoffe von Novartis an. Dies wegen möglicher Verunreinigungen, denen auch die italienischen Behörden nachgehen. Die italienischen Gesundheitsbehörden haben den Import und die Verwendung der  Grippeimpfstoffe von Novartis verboten. Swissmedic ist heute Nachmittag über diese Massnahmen informiert worden und hat unverzüglich abgeklärt, ob...

Influenza: Italienisches Gesundheitsministerium warnt vor Grippeimpfstoffen von Novartis

Das italienische Gesundheitsministerium hat Grippe-Impfstoffe von Novartis vom Markt genommen. Grund für die Maßnahme ist der Verdacht, dass die Mittel schwere Nebenwirkungen haben könnten. Der Verkaufsstopp gilt in Italien ab sofort. Betroffen sind die Impfstoffe Agrippal, Influpozzi sub unità, Influpozzi adiuvato und Fluad des Herstellers „Novartis“. Über die Bestände wurde...