Markiert: Medizin

Nebenwirkungen: Pflanzliche Medikamente nicht ohne gründliche Information anwenden

Die Deutschen haben ein Faible für die Pflanzenmedizin. 80 Prozent greifen bei Beschwerden lieber zu pflanzlichen als zu herkömmlichen chemischen Präparaten. Sie glauben also, dass die sanfte Medizin wirkt. „Alles, was wirkt, hat natürlich auch das Potenzial, Nebenwirkungen zu verursachen“, warnt Aniko Dobos, Assistenzärztin am Kinderkrankenhaus St. Marien in Landshut...

Cortisol: Stresshormon verringert Knochenstabilität bei Kindern

Schon eine geringe Überproduktion des Stresshormons Cortisol kann die Knochenstabilität von Kindern signifikant beeinträchtigen. Das zeigt eine aktuelle Studie der Universität Bonn. Die Arbeit erscheint in Kürze im Journal of Bone and Mineral Research; online ist sie bereits abrufbar. Die Wissenschaftler untersuchen derzeit in einem Anschlussprojekt, ob sich der Cortisol-Spiegel...

Kopfultraschall bei Säuglingen ohne Strahlung und Narkose

Hirnblutungen, Fehlbildungen des Gehirns, Erweiterungen der Hirnkammern, Schlaganfälle, Hirntumore oder auch Kopfverletzungen können bei Neugeborenen und Säuglingen sicher und schonend diagnostiziert werden. Doch einige bildgebende Verfahren können dem Säugling schaden oder erfordern, dass das Kind über mindestens eine halbe Stunde still hält. Das ist ohne Sedierung oder Narkose meist nicht...

Kindergesundheit: Antibiotika – ein Segen mit Risiko

Seit seiner Entdeckung vor 86 Jahren haben das Penicillin und seine mehr als 160 antibiotische Nachfolger Millionen von Menschen vor dem Tod durch gefährliche Keime bewahrt. Ihr jahrzehntelanger sorgloser Einsatz hat jedoch zur Entstehung gefährlicher Resistenzen geführt: Es gelingt vielen Erregern immer häufiger, sich der Zerstörung durch Antibiotika zu entziehen....

Forschung: Mögliche Therapie für Spinale Muskelatrophie

Spinale Muskelatrophie (SMA) ist die häufigste genetische Kindestodesursache. In Deutschland leiden zurzeit etwa 2.000 Personen an SMA. Bei etwa der Hälfte der Patienten ist die Krankheit so stark ausgeprägt, dass sie innerhalb der ersten beiden Lebensjahre versterben. Bisher gibt es keine Therapie für SMA. In einer internationalen Zusammenarbeit hat die...

Angeborene Fehlbildungen: Feindiagnostik-Ultraschall erkennt Lippen-, Kiefer- und Gaumenspalten vor der Geburt

Nur etwa die Hälfte davon wird vor der Geburt entdeckt, unter anderem weil die Betrachtung des Gesichtes beim Vorsorgeultraschall durch den Frauenarzt im Rahmen der Mutterschaftsrichtlinien derzeit nicht gefordert wird. Die Deutsche Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin (DEGUM) rät Eltern, die eine Fehlbildung befürchten, zur „feindiagnostischen“ Untersuchung durch einen...

Autismus: Möglicherweise spielen Umweltfaktoren eine große Rolle

Laut einer Metaanalyse spielen Umweltgifte möglicherweise eine größere Rolle bei der Entstehung von Autismus, als bisher angenommen. Dies vermuten Forscher der Universität von Chicago in ihrer im Fachjournal PLOS Computational Biology veröffentlichten Studie. Sie haben die medizinischen Akten von mehr als 100 Millionen Menschen ausgewertet, die in der USA leben.