Verschlagwortet: Medikamente

Lebensgefahr: BfR warnt vor Nahrungsergänzungsmitteln die 2,4-Dinitrophenol (DNP) enthalten

Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt vor dem Verzehr von Nahrungsergänzungsmitteln die den Stoff 2,4-Dinitrophenol (DNP) enthalten. Der Meldung zufolge liegen Hinweise vor, dass unerlaubt DNP-haltige Produkte verfügbar sein könnten, bzw. über verschiedene Internethandelsplattformen im Internet bestellbar sind.

Unnötig riskante Antibabypillen

Frankreich zieht Bremse – Deutschland hinkt hinterher Die Antibabypille ist seit 1960 auf dem Markt. Seither sind immer wieder Präparate in veränderter Zusammensetzung zugelassen worden: Man unterscheidet mittlerweile vier sogenannte Pillen-Generationen. Der Begriff impliziert aber nicht, dass die jüngeren Generationen ein Fortschritt sind.

Medikamente und Schwangerschaft – Richtig informiert zu sein, ist das A & O

Fast jede Frau freut sich, wenn sie ein Baby erwartet und möchte die Entwicklung ihres Kindes durch Nichts gefährden. Darum ist es grundsätzlich richtig, während der Schwangerschaft keine Medikamente einzunehmen. Doch was sollten Frauen, die chronisch krank und auf Medikamente angewiesen sind, bedenken? Wie finden Schwangere heraus, welches Arzneimittel bei...

Mehrere Rückrufe von Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Diclofenac

Mehrere Arzneimittelhersteller informieren derzeit über Rückrufe von Medikamenten mit dem Wirkstoff Diclofenac. Betroffen sind fast 140 Chargen. Dies berichtet die Werbe- und Vertriebsgesellschaft Deutscher Apotheker mbH in der ABDATA Meldung vom 19.05.2015. Diclofenac ist ein Arzneistoff aus der Gruppe der Nichtopioid-Analgetika, der bei leichten bis mittleren Schmerzen und Entzündungen wie Rheuma, Prellungen, Zerrungen...

Beachten: Geändertes Anwendungsalter für Kamillan(r) Lösung

Für die Kamillan(R), Flüssigkeit der Aristo Pharma GmbH, wurde das Anwendungsalter geändert. Wie in einer ABDATA Meldung mitgeteilt wird, soll die Lösung ab sofort nicht mehr von Kindern und Jugendlichen eingenommen werden. Für äußere Anwendungen sowie zum Gurgeln, kann die Anwendung weiterhin für Kinder ab 12 Jahren erfolgen. Kamillan wird...

Neue Empfehlungen zur Anwendung von Codein bei Kindern und Jugendlichen

Der Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC) hat eine erneute Bewertung zur Anwendung von Codein zur Behandlung von Husten und Erkältungskrankheiten veröffentlicht. Codein ist ein natürlich vorkommendes Opiat, welches über das Enzym CYP2D6 zu Morphin abgebaut wird. Aufgrund eines genetischen Polymorphismus liegt bei einigen Menschen eine hohe Enzymaktivität...

Vor- und Nachteile von Homöopathie oder Schulmedizin

Der deutsche Arzt Samuel Hahnemann veröffentlichte in den Jahren ab 1796 seine Vorstellungen zu einer alternativen medizinischen Behandlung. Diese alternative Behandlungsmethode basiert auf dem von ihm formulierten Ähnlichkeitsprinzip, dass „Ähnliches durch Ähnliches geheilt werden“ soll. Seine Annahme war, dass ein ausgewähltes homöopathisches Mittel bei einem gesunden Menschen ähnliche Symptome hervorrufen...

Unsachgemäßer Gebrauch von Medikamenten häufig Ursache für Besuch in Notaufnahme

Dosierfehler, falsche Einnahme und unerwartete Nebenwirkungen sind die häufigsten Ursachen für den Besuch von Eltern mit ihren Kindern in der Notaufnahme, berichten kanadische Forscher. Die Experten stellten bei einem kanadischen Kinderkrankenhaus fest, dass jeder 12. Besuch eines Kindes in der Notfallambulanz auf unsachgemäßen Medikamentengebrauch zurückzuführen sei und dass sich etwa...