Verschlagwortet: Lebensmittel

Rückruf: Salmonellennachweis – Warnung vor „Alburj – Tahina“

Die Durra Lebensmittel-, Groß- und Einzelhandel Bashar Arbash, Stuttgart informiert über den Rückruf von „Alburj – Tahina„ mit dem MHD 31.08.2022. Wie sehr sparsam mitgeteilt wird, wurden Salmonellen im Produkt nachgewiesen. Schon mehrmals wurden Produkte des Unternehmens Alburj zurückgerufen. Vom Verzehr wird dringend abgeraten! Betroffene Artikel Produkt: Alburj – Tahina...

Rückruf: Salmonellen in Alburj – Tahini Sesam Mus und Sesam Saft von Kosebate

Die Kosebate GmbH informiert über den Rückruf weiterer Artikel „Alburj – Tahini Sesam Mus„ und „Alburj – Tahini Sesam Saft“ mit den Herstellungsdaten von: 01.2021 bis: 03.06.2022 Wie sehr sparsam mitgeteilt wird, wurden Salmonellen im Produkt nachgewiesen. Schon mehrmals wurden Produkte des Unternehmens Kosebate zurückgerufen. Vom Verzehr wird dringend abgeraten!...

Rückruf: Kann Kunststoffteile enthalten – Hosta ruft „Nippon 200g“ zurück

HOSTA informiert über den Rückruf von zwei Chargen „Nippon 200g“ mit den Chargennummern L291 sowie L292 und dem MHD 03.2023. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht die Gefahr, dass Kunststoffteile in das Produkt gelangt sind. Vom Verzehr wird abgeraten! Betroffener Artikel Artikel: Nippon Inhalt: 200g Chargennummern: L291 sowie L292 MHD 03.2023...

Rückruf: Listerienverdacht – Käserei Wilhelm Mack ruft regional „Bliestaler und Wilma Sauermilchkäse“ zurück

Die Käserei Wilhelm Mack mit Sitz im mittelhessischen Hüttenberg (Lahn-Dill-Kreis) informiert über einen regionalen Rückruf von „Bliestaler und Wilma Sauermilchkäse“. Von dem Rückruf betroffen sind die Käsesorten Bliestaler Sauermilchkäse, Wilma Bauernhandkäse, Wilma Edelharzer und Wilma Korbkäse mit den Mindesthaltbarkeitsdaten 20.06.2022, 23.06.2022 und 27.06.22 Wie das Unternehmen mitteilt, besteht der Verdacht auf...

foodwatch: EU will Mineralöl-Grenzwerte für Lebensmittel einführen 

• foodwatch: Wichtiger, aber noch nicht ausreichender Schritt für mehr Verbraucherschutz • Bundesernährungsminister Cem Özdemir muss Nulltoleranz für krebsverdächtige Mineralöle in allen Lebensmitteln durchsetzen! Die Europäische Union will Grenzwerte für Mineralölverunreinigungen in Lebensmitteln einführen. Darauf hat sich der zuständige EU-Ausschuss (PAFF-Committee) geeinigt. Für sogenannte aromatische Mineralöle (MOAH), die unter Verdacht...

Rückruf: Kann Kunststoffteile enthalten – IKEA ruft „SYLT JORDGUBB Erdbeerkonfitüre“ zurück

IKEA informiert über den Rückruf der „SYLT JORDGUBB Erdbeerkonfitüre Bio 400g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdaten 01.03.2023, 02.03.2023, 03.03.2023 und 28.03.2023. Wie das Unternehmen mitteilt, zeigte sich, dass Kunststoffteile in einige Gläser „SYLT JORDGUBB Erdbeerkonfitüre“ gelangt sind. Die Plastikteile stammen von zerbrochenen Behältern, die beim Pflücken der Erdbeeren verwendet wurden. Aus diesem...

Rückruf: Monolith ruft wegen Salmonellenverdacht verschiedene „Hosyaushka“ Eiernudeln zurück

Die Monolith Unternehmensgruppe informiert über den Rückruf von verschiedenen Eiernudeln der Bezeichnung „Hosyaushka Schnitteiernudeln 500g, Hosyaushka Fadeneiernudeln 500g, Hosyaushka Bandeiernudeln 500g“ mit den Haltbarkeitsdaten 01.12.2023, 01.01.2024, 01.02.2024. Wie das Unternehmen mitteilt, besteht der Verdacht auf Salmonellen. Vom Verzehr wird dringend abgeraten. Nach Handkontakt mit den Rohnudeln auf umfangreiche Handhygienemaßnahmen achten! Betroffene...

Rückruf: Metallstücke möglich – MAGGI ruft zwei „5 Minuten Terrinen“ zurück

Maggi ruft zwei Sorten der MAGGI 5 Minuten Terrine zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, könnten Fremdkörper aus Metall enthalten sein. Von dem Rückruf betroffen sind die Produkte „MAGGI 5 Minuten Terrine Kartoffelbrei mit Steinpilzen“ und „MAGGI 5 Minuten Terrine Kartoffelbrei mit Röstzwiebeln & Croûtons +25%“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 31.05.2023....

Rückruf: Metallteilchen in „Wilhelm Brandenburg, Paprikapastete mit Joghurt“ möglich

Die Fleisch- und Wurstwaren Schmalkalden GmbH informiert über den Rückruf des Wurstartikels „Wilhelm Brandenburg, Paprikapastete mit Joghurt, 100g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17.05.2022. Wie das Unternehmen mitteilt, sind bei dem betroffenen MHD Metallteilchen im Produkt möglich. Vom Verzehr dieser Produkte wird dringend abgeraten! Betroffener Artikel Artikel: Wilhelm Brandenburg, Paprikapastete mit Joghurt...

Rückruf: Gesundheitsgefahr durch Listerien / Salmonellen in „Villani Salame Cacciatore italiano“

Die Di Gennaro Feinkost- und Weinhandelsgesellschaft mbH informiert über den Rückruf des Wurstartikels Salame Cacciatore italiano DOP, ca. 150 g  mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 15.07.2022. Wie das Unternehmen mitteilt, kann das betroffene Produkt der genannten Charge mit Salmonella- sowie Listeria-Bakterien belastet sein. Das betroffene Produkt mit der genannten Charge sollte keinesfalls...

Rückruf: Schimmelpilzgift in myChoco „Vollmilchschokolade mit Mandeln, Honig und Meersalz“

Aufgrund einer möglicherweise bestehenden Gesundheitsgefahr ruft die myChoco GmbH den Artikel „Vollmilchschokolade (Kakao: 31% mindestens) mit Mandeln, Honig und Meersalz, 180g“, mit der Chargennummer 22067 und dem MHD: 08.06.2023 zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, weist der Artikel möglichweise einen hohen Gehalt an Aflatoxin B1 und Gesamt-Aflatoxin B1+B2+G1+G2 auf. Dieser erhöhte...

Rückruf: Erhöhter Morphingehalt in „Blaumohn/Hashas“ der Marke Sultan

Die KAR GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „Blaumohn/Hashas“ der Marke Sultan mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde ein erhöhter Gehalt an Morphin festgestellt. Mohnsamen sind im Gegensatz zu den anderen oberirdischen Pflanzenteilen des Schlafmohns nahezu morphinfrei. Zu einer Kontamination der Mohnsamen mit Morphin kann es bei...

Rückruf: Salmonellen in mehreren Schokoladenprodukten des Herstellers Strauss / Elite

DANEL FEINKOST informiert über den Rückruf diverser Schokoladenprodukte des Herstellers Strauss / Elite. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden bei Routinetests in der Schokoladenfabrik in Israel mehrere Proben mit Salmonellen in der Produktionslinie und in der als Rohmaterial verwendeten Rohschokolade entdeckt.  Da keine Einschränkung bestimmter Mindesthaltbarkeitsdaten mitgeteilt wurde, ist davon auszugehen,...

Rückruf: Hersteller ruft „K-take it veggie Bio Haferdrink“ via Kaufland zurück

Der Hersteller QUARGENTAN S.P.A. informiert über den Rückruf des Artikels „K-take it veggie Bio Haferdrink“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 13/03/23 und der Chargennummer L. J22/017 018. Wie das Unternehmen mitteilt kann nicht ausgeschlossen werden, dass das genannte Produkt Spuren von Soja enthalten kann. Dieses Allergen ist nicht auf der Verpackung deklariert. Aufgrund...

Rückruf: Hersteller ruft Ziegenkäse „Selles sur Cher“ wegen Listerien zurück

Die französische Käserei „Fromagerie Jacquin“ ruft zwei Käse zurück, weil Verdacht auf Kontamination mit Listerien (Listeria Monocytogenes) besteht. Es handelt sich den Angaben zufolge um Thekenware, Käufer:innen ist daher weder das MHD noch die Chargennummer bekannt. Daher bitte vorsorglich in den Verkaufsstellen nachfragen. Vom Verzehr betroffener Käse wird dringend abgeraten!...