Markiert: Krabbelschuhe

Chromat in Kinderschuhen aus Leder ist erneut gesundheitliches Problem

Baden-Württembergs Verbraucherminister Alexander Bonde: „Wirtschaft muss durch wirksame Eigenkontrollen sicherstellen, dass von Lederwaren keine Gesundheitsrisiken ausgehen“ „Die Wirtschaft ist dafür verantwortlich, dass Lederwaren wie beispielsweise Schuhe, sicher sind und alle gesetzlichen Bestimmungen einhalten. In letzter Zeit mussten unsere Überwachungsbehörden leider einige Kinder- und Babyschuhe mit überhöhten Gehalten an allergieauslösendem Chromat...

Gesundheitsgefahr: Chrom VI in "Beauty Baby" Krabbelschuhen von Müller

In diesem Fall sind es „Beauty Baby“ Lederpuschen für Babies von der Drogeriemarktkette Müller, die aufgrund einer hohen Belastung mit Chrom VI eine Gesundheitsgefahr für Babies darstellen. Dies meldet das europäische Schnellwarnsystem Rapex in der Wochenmeldung 16 vom 25.04.2014. Der Hersteller hatte die Schuhe bereits zurückgerufen >> Es fehlte jedoch der Hinweis auf...

Gesundheitsgefahr: Hohe Chrom VI Werte in Baby Krabbelschuhen von Sterntaler

Das europäische Schnellwarnsystem Rapex meldet in der Wochenmeldung 16 vom 25.04.2014 erneut unerfreuliches für viele Eltern. Erneut sind es Lederpuschen für Babies von Sterntaler, die aufgrund einer hohen Belastung mit Chrom VI eine Gesundheitsgefahr für Babies darstellen Nicht zum ersten Mal fallen die in China hergestellten Lederpuschen von Sterntaler durch hohe Chrom VI...

Fundstücke im Netz: Chrom VI in Krabbelschuhen – Kein Grund zur Besorgnis ?

Durch einen Hinweis einer Verbraucherin wurden wir auf eine Stellungnahme der Sterntaler GmbH aufmerksam. Hintergrund ist der ÖKO-TEST Krabbelschuhe, der im September 2013 veröffentlicht wurde. Darin wurden die Sterntaler Beginner Leder Krabbelschuhe aufgrund einer sehr hohen Chrom VI Belastung als „nicht verkehrsfähig“ eingestuft.

Verbraucherschutz: Lederschuhe mit Schadstoffen müssen vom Markt

Ein Dauerbrenner für die Überwachungsbehörden: In Schuhen, Handschuhen, Jacken oder Armbändern aus Leder wird seit Jahren immer wieder das gesundheitsschädliche Chrom(VI) nachgewiesen. Darauf weist der rheinland-pfälzische Verbraucherschutzminister Jochen Hartloff hin. Der Stoff gilt als krebserregend und allergieauslösend.