Verschlagwortet: Kinderarzt

Kinder- und Jugendärzte gegen Verlegung von Vorsorgeuntersuchungen in Schulen

(Berlin) Bundesgesundheitsminister Bahr will Kinder-und Jugendärzte zu Vorsorgeuntersuchungen von Kindern in die Schulen zu schicken. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) lehnt dies jedoch ab. BVKJ-Präsident, Dr. Wolfram Hartmann sagte dazu heute in Berlin: “Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf evidenzbasierte Vorsorgeuntersuchungen. Der BVKJ hat ein entsprechendes Vorsorgekonzept...

Besuch beim Kinderarzt – Keimschleudern im Wartezimmer?

Kein Zweifel, im Wartezimmer eines Kinderarztes warten Krankheitskeime auf ihre Opfer. Trotzdem ist die Ansteckungsgefahr begrenzt. „Das Risiko, dass sich Kinder in der eigenen Familie oder im Kindergarten anstecken, ist viel größer“, sagt Dr. med. Thorsten  Spranger, Kinderarzt aus Bremen, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“.

Wie Eltern die Sprachentwicklung ihrer Kinder fördern und überflüssige Therapien vermeiden können

Im vergangenen Jahr hat fast jeder vierte Junge im Alter von sechs Jahren eine Therapie beim Logopäden erhalten. Bei den Mädchen waren es 16,2 Prozent.* Tendenz stark steigend. „Die meisten dieser Therapien sind überflüssig, wenn Eltern die Sprachentwicklung ihrer Kinder von Geburt an fördern,“ so Dr. Josef Kahl, Pressesprecher der...

Mittelohrentzündung: Kinder bekommen 26 Prozent häufiger Antibiotika verordnet

Kinder bekommen bei einer Mittelohrentzündung immer häufiger Antibiotika verordnet. Das zeigt eine Auswertung der Techniker Krankenkasse (TK) für den Zeitraum 2008 bis 2010. Die Anzahl der Fälle, bei denen Kinder zwischen drei und zwölf Jahren mit der Diagnose „Mittelohrentzündung“ ein Antibiotikum verschrieben bekommen haben, ist innerhalb von nur zwei Jahren...

Au weia – So werden kleine Wunden optimal versorgt

25.08.11 (ams). Ob im Haushalt, beim Heimwerken, beim Sport oder Spielen – ruckzuck hat man sich eine kleine Schürf- oder Schnittwunde zugezogen, den Ellbogen aufgeschlagen oder das Knie geprellt. Auch kleine Verletzungen tun oft weh, können jedoch meist problemlos zu Hause versorgt werden. Dabei sollten einige einfache Regeln der Wundversorgung...

Insulinpumpe gut für Diabetes-Kinder

Insulinpumpe gut für Diabetes-Kinder

Bei kleinen Kindern mit Diabetes bringt die Therapie mit der Insulinpumpe etliche Vorteile. Die geringen Mengen Insulin, die kleine Kinder benötigen, ließen sich mit der Spritze schlecht dosieren, erklärt Professor Dr. Andreas Neu, Leiter der Diabetes-Ambulanz der Universitäts-Kinderklinik Tübingen, im Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“. „Mit der Pumpe klappt das besser.“

Harmlose frühe Tränen – Tränende Augen bei Kleinkindern sind meistens kein bleibendes Problem

Bei manchen Säuglingen sind in den ersten Lebensmonaten die Tränenkanälchen, die vom Auge in die Nase führen,  noch so eng, dass sich häufig Tränen bilden, die auch schleimig sein können. „Meist reicht es abzuwarten“, beruhigt die Kinderärztin Dr. med. Claudia Saadi die Eltern im Apothekenmagazin „BABY und Familie“. „Reinigen Sie...

Kinderimpfungen: Was Eltern denken

Wie denken Eltern über Impfungen im Kindesalter, was beeinflusst ihre Impfentscheidung und welchen Informationsbedarf haben sie? Antworten auf diese Fragen gibt eine aktuelle Studie der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), für die bundesweit 3000 Eltern von Kindern bis 13 Jahren zu ihrem Wissen und ihrer Einstellung zu Kinderimpfungen sowie zum...

Mittelohrentzündung bei Kindern – Erkrankung heilt auch ohne Antibiotika

21.02.11 (ams). Die akute Mittelohrentzündung (Otitis media) ist eine der häufigsten Erkrankungen im Kindesalter. Sie beginnt in der Regel plötzlich mit stechenden ein- oder beidseitigen Ohrenschmerzen, einem Klopfen im Ohr, Fieber oder vermindertem Hörvermögen. Ursache der Entzündung sind Viren oder Bakterien. „Je nach Ausprägung der Krankheitssymptome kann es genügen, wenn...

Bricht die ADHS-Welle?

Eine US-amerikanische Studie zeigt: Viele Kinder werden fälschlicherweise als Zappelphilipp behandelt. Forscher der Universität von Michigan untersuchten mehr als 12000 Kinder und rechneten danach hoch: Fast eine Million haben in den USA zu Unrecht die Diagnose ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom) bekommen, berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“.

Infektionen: 25 Prozent mehr Antibiotika verschrieben

Hamburg, 7. Dezember 2010. Das Volumen der von den niedergelassenen Ärzten verschriebenen Antibiotika ist in den letzten fünf Jahren um fast 25 Prozent gestiegen. Das geht aus dem aktuellen Gesundheitsreport der Techniker Krankenkasse (TK) hervor, in dem die Arzneimittelverordnungen der bei der TK versicherten Erwerbspersonen analysiert worden sind. Demnach erhielt...

Gesund trotz O- und X-Beinen

Nicht wenige junge Eltern sehen besorgt, dass sich im dritten Lebensjahr des Kindes die anfänglichen O-Beine, die ihnen der Kinderarzt als absolut altersgerecht erklärt hat, zu deutlichen X-Beinen wandeln. Keine Sorge, auch das ist normal. „Im Kleinkindalter wird die O-Bein-Stellung allmählich durch eine X-Bein-Stellung abgelöst“, erklärt die Kinderärztin Dr. med....