Markiert: Hygiene

Hygiene-Ampel in NRW – so geht Verbraucherschutz

Minister Remmel: „Kontrollbarometer stärkt Verbraucherschutz und gut arbeitende Betriebe“ Verbraucherschutzminister informiert sich in Duisburg über die Umsetzung des neuen Qualitätssiegels – Hygiene-Ampel jetzt als Aushang Mit dem neuen Gesetz zur Einführung eines Kontrollbarometers für Lebensmittelbetriebe in NRW führt die Landesregierung ein Qualitätssiegel für mehr als 150.000 Firmen im Land ein...

Schmuddelkliniken: Viele Krankenhäuser erfüllen Hygienevorschriften nicht

Plusminus/CORRECTIV.org – Mehr als jedes vierte Krankenhaus in Deutschland erfüllt Hygienevorschriften nicht – Mehr Keimpatienten Mehr als jedes vierte Krankenhaus, genau 26 Prozent, erfüllt die Hygienevorschriften des Robert Koch Instituts nicht und beschäftigt zu wenig Hygienepersonal. Das ergeben gemeinsame Recherchen des ARD-Magazins Plusminus und des Recherchezentrums CORRECTIV.org. Schlusslicht ist demnach Bremen,...

15. Oktober ist Welthändewaschtag – Händewaschen schützt vor Ansteckung

Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife schützt vor Ansteckung. In der aktuellen bundesweiten Repräsentativbefragung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) zum Infektionsschutz gaben mit 87 Prozent zwar viele, jedoch nicht alle der Befragten an, sich nach Möglichkeit die Hände immer mit Seife oder Waschlotion zu waschen. Aber nur 38 Prozent...

Verbraucherschutz: NRW macht’s vor – Neues Transparenz-System in Ampel-Farben

Kabinett beschließt neues Transparenz-System für die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelkontrollen. Minister Remmel: „Mehr Durchblick durch Einblick für Verbraucherinnen und Verbraucher“ Die Landesregierung will mit einem neuen Transparenz-System für die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelkontrollen den Verbraucherschutz stärken und gut arbeitenden Lebensmittelbetrieben einen Wettbewerbsvorteil ermöglichen. Zugleich soll durch die landesweite Veröffentlichungen der...

Fläschchen richtig reinigen – Ist unbedingt ein Sterilisator nötig oder reicht eine Spülmaschine?

Für Säuglinge spielt Hygiene eine ganz besonders wichtige Rolle. Denn gerade im ersten Lebensjahr sind Babys Viren, Bakterien und Parasiten gegenüber noch sehr anfällig. Nur allzu schnell kann sich ein leichter Infekt entwickeln, in schlimmeren Fällen kommt es hingegen zu schweren Magen- und Darminfektionen. Grund genug also, das Babyzubehör stets...

Verbraucherschutzministerkonferenz: foodwatch fordert Umsetzung der „Hygieneampel“

– NRW legt wichtigen Gesetzentwurf für mehr Transparenz bei Lebensmittelkontrollen vor– Vorschlag muss laut foodwatch noch verbraucherfreundlicher werden– Smiley-System nach dänischem Vorbild bleibt das Ziel Berlin, 19. April 2016. Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland sollen endlich erfahren, wie es um die Hygiene in ihren Lebensmittelgeschäften und Restaurants steht. Die Verbraucherorganisation...

Schweizer Bundesamt für Gesundheit warnt vor nicht zugelassenem Desinfektionsmittel Barrycidal ® 36

BAG – Bundesamt für Gesundheit, öffentliche Warnung: Nicht zugelassenes Desinfektionsmittel Barrycidal ® 36 Bern, 20.11.15 – Mangels nachweislicher Wirkung und mangels Zulassung wurde die Abgabe des Desinfektionsmittels Barrycidal ® 36 umgehend gestoppt. Vom Gebrauch wird dringend abgeraten. Das Bundesamt für Gesundheit wurde vom Kantonalen Labor Zürich über das nicht zugelassene Desinfektionsmittel...

Abszess bei Kindern: Nicht drücken und keine gemeinsamen Handtücher benutzen

Kinder sollten bei Abszessen auf der Haut nicht daran herumdrücken, da dies die Entzündung verschlimmert und weiter ins Gewebe eindringen lässt. Abszesse können sich überall entwickeln, z.B. an Haarwurzeln, bei verunreinigten oder aufgekratzten Mückenstichen, aber auch bei jeder kleinen Verletzung. Sie sind meist rot und geschwollen, warm, schmerzhaft und etwas...

Birkenfeld: Magen-Darm-Infektion – 110 erkrankte Lehrgangsteilnehmer in DRK Einrichtung

Auf 110 erhöht hat sich die Anzahl der unter Magen-Darm-Beschwerden leidenden Lehrgangsteilnehmer, Mitarbeiter und Patienten der DRK Elisabeth-Stiftung in Birkenfeld. 33 von ihnen befinden sich in stationärer Behandlung. Nach Angaben der Klinikleitung sind alle am Donnerstagmorgen hospitalisierten Patienten auf dem Weg der Besserung: „Niemand befindet sich in einem kritischen Gesundheitszustand.“