Markiert: Haustier

Keine Tiere unterm Weihnachtsbaum

Der Berliner Tierschutzbeauftragte Dr. Klaus Lüdcke bittet Eltern, Großeltern und Bekannte, zu Weihnachten keine Tiere zu verschenken.   „Kinder und Tiere gehören in unserer Stadt zusammen, aber als Geschenke zum Weihnachtsfest sind Tiere nicht geeignet.  

Reptilien sind keine Spielgefährten

Das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin registrierte in den vergangenen Jahren immer mehr Salmonellen-Infektionen bei Kindern, die auf Reptilien zurückzuführen sind. Bei Kleinkindern können solche Infekte auch lebensgefährlich sein.

Kein Küsschen von Bello – Weil Haustiere Würmer haben können, ist gute Hygiene wichtig

Katzen und Hunde können Würmer auf ihre Besitzer übertragen. Besonders gefährdet sind Kinder, für die Haustiere häufig Spielkameraden sind. Deshalb sollten die Tiere regelmäßig entwurmt werden. „Würmer werden über den Mund übertragen“, erklärt die Kinderärztin Dr. med. Claudia Saadi im Apothekenmagazin „BABY und Familie“.

Tierische Tröster – Ein Hund kann Kinder effektiver beruhigen als Spielzeug oder erwachsene Helfer

Hunde können Kinderseelen erobern, wenn Erwachsene keinen Zugang mehr finden. Das berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“ unter Berufung auf deutsche und österreichische Wissenschaftler. Diese brachten Kinder aus problematischen Familienverhältnissen in eine Stress-Situation und gaben ihnen ein Stofftier, einen freundlichen Erwachsenen oder einen Hund zur Hilfe.

Ratte statt Hamster – Kleine Haustierkunde für Eltern mit tiervernarrten Kindern

Welche Eltern mussten sich nicht schon einmal mit dem Wunsch der Kleinen nach einem Haustier auseinandersetzen? Weil ein Hund zu viel Zeit in Anspruch nimmt, kommen nicht selten Hamster; Meerschweinchen oder Kaninchen ins Haus. Aber gerade diese Tiere sind schlechte Spielgefährten, sagt die Tierärztin Elke Deininger aus München im Apothekenmagazin...