Markiert: Giftpflanzen

Giftiger Herbst – Kinder früh über giftige Pflanzen und Früchte aufklären

Kinder früh vor dem Verzehr von unbekannten Pflanzenteilen und Früchten warnen Im Herbst verleiten reifende bzw. reife Früchte und Samen Kinder zum Probieren. Doch nicht immer sind diese genießbar, und in manchen Fällen drohen sogar Vergiftungen. „Eltern sollten Kinder früh dazu erziehen, keine unbekannten Früchte oder Pflanzenteile zu essen und...

Kinderfreundliche Pflanzen: Ratgeber mit über 200 Pflanzen zum Klettern, Spielen, Schnuppern

(aid) – Dass man an Spielplätzen keinen Goldregen oder Seidelbast pflanzt, versteht sich von selbst. Auch Pfaffenhütchen und Stechpalme sind hier laut DIN 18 034 verboten, und es gibt zahlreiche noch giftigere Pflanzen, die erst recht ungeeignet sind. „Was kann ich denn dann überhaupt noch pflanzen?“ fragen sich daher viele...

Kleinkinder jetzt besonders gefährdet: Risiko akuter Vergiftungen durch Pflanzen

BfR-Broschüre „Ärztliche Mitteilungen bei Vergiftungen 2011-2013“ dokumentiert unter anderem Vergiftungsunfälle mit Pflanzen Blauer Eisenhut, Engelstrompete und Wunderbaum – das Risiko akuter Vergiftungen durch Pflanzen Kleinkinder sind, gerade jetzt im Herbst, durch die versehentliche Einnahme von giftigen Blüten, Samen oder Früchten in besonderem Maße gefährdet. Dies legen von Ärztinnen und Ärzten,...

Tomaten: Unreife Exemplare enthalten giftiges Solanin

(aid) – Saftig, prall, herrlich aromatisch – Tomaten schmecken in den Sommermonaten am besten. Von der Sonne verwöhnt entwickeln sie im reifen Zustand ihr volles Aroma. Ist bei der eigenen Ernte versehentlich eine noch unreife grüne Tomate dazwischen geraten, sollte sie erst einmal beiseitegelegt werden. Die unreifen Früchte eignen sich...

Gartencheck für Eltern

Was gibt es Schöneres als der eigene Garten, in dem die Kinder sich austoben können? Aber dort lauern auch Gefahren, die die Kleinen nicht einschätzen können. Deshalb rät das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ Eltern zu einem jährlichen Gartencheck.

Giftige Frühlingsboten: Osterglocken für Kinder gefährlich

Strahlend gelb schmücken sie im Frühjahr viele Wohnungen und Gärten: die Osterglocken. Doch Eltern sollten mit der Narzissenart vorsichtig umgehen. „Alle Pflanzenteile und sogar das Blumenwasser aus der Vase sind giftig. Das kann bei Kindern schwere Vergiftungen hervorrufen“, warnt Dr. Marko Ostendorf, Arzt beim Infocenter der R+V Versicherung. Wenn kleine...

Bärlauch-Saison: Gefährliche Zwillinge – Vorsicht vor giftigen Doppelgängern

(dgk) Jedes Jahr im März beginnt die Saison für den Bärlauch, der dank seiner würzigen Blätter zu den beliebtesten Wildkräutern zählt. Daher heißt es jetzt: Eifrig sammeln und mit den frischen grünen Blättern köstliche Frühlingsgerichte zaubern. Denn bereits Anfang Mai, wenn der Bärlauch seine weißen, in einer Scheindolde stehenden Blüten...

Welche Pflanzen sind für Kinder giftig?

Kleine Kinder stecken sich einfach alles in den Mund. Kaum fangen sie an zu krabbeln, stehen insbesondere Krümel und Staubflusen auf ihrem Speiseplan. Auf ihrem täglichen Beutezug durch die Wohnung kreuzen sie auch den Weg von Zimmerpflanzen, deren bunte Blüten und grünen Blätter eine geradezu magische Anziehungskraft auf die jungen...

Pilzvergiftung: So helfen Sie richtig!

Die Pilzsaison hat begonnen. Neben Austernpilzen, Pfifferlingen und Wiesenchampignons aus heimischen Wäldern landen regelmäßig giftige Pilze auf dem Teller. Je nach Menge und Art kann ihr Verzehr zum Tod führen. Das DRK erklärt, woran Sie eine Vergiftung erkennen und wie Sie Erste Hilfe leisten können.