Verschlagwortet: Garten & Natur

Kinderfreundliche Pflanzen: Ratgeber mit über 200 Pflanzen zum Klettern, Spielen, Schnuppern

(aid) – Dass man an Spielplätzen keinen Goldregen oder Seidelbast pflanzt, versteht sich von selbst. Auch Pfaffenhütchen und Stechpalme sind hier laut DIN 18 034 verboten, und es gibt zahlreiche noch giftigere Pflanzen, die erst recht ungeeignet sind. „Was kann ich denn dann überhaupt noch pflanzen?“ fragen sich daher viele...

Rückruf: Sicherheitsmängel – AL-KO ruft Akku-Rasenmäher zurück

Der Hersteller AL-KO informiert über einen möglichen Defekt bei der Steuerplatine bei einer Charge des Akku-Rasenmähers „Comfort 38.4 Li“. Demnach kann es beim Einschalten des Elektromotors zu Überspannungen kommen. Dadurch können weitere elektronische Bauteile beschädigt werden, die die Funktion des Sicherheitsbügels außer Kraft setzen können. Beschädigung kann folgende Auswirkungen haben: Der...

Überlegungen zum Hauskauf für Familien

Junge Familien wünschen sich meist nichts mehr als ein eigenes Haus mit Garten, in dem die Kinder ungestört toben können. Dank der anhaltenden Niedrigzinsphase lässt sich der Traum von den eigenen vier Wänden derzeit auch recht günstig verwirklichen. Dennoch sollten einige wichtige Punkte beachtet werden.

Tipps für den Kürbiseinkauf: Erst klopfen, dann genießen

(aid) – Sie erinnern an fliegende Untertassen, sind rund oder oval, mal in Orange, Rot oder Grün, mit oder ohne Streifen. Die Rede ist – natürlich – von Kürbissen. Ab August bis in den November hinein haben sie Hochsaison. Wer ein qualitativ hochwertiges Exemplar der (Riesen-)Beerenfrüchte ergattern möchte, sollte wissen,...

Nach Todesfall: BfR warnt vor Verzehr von bitteren Zucchini und Kürbis

Nachdem Ende August ein 79 jähriger Mann aus Baden-Württemberg an einer Vergiftung durch Zucchini zu Tode kam, warnt nun das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Auch einige Bundesländer warnen vor dem Verzehr von bitteren Zucchini und Kürbissen, nachdem vermehrt Vergiftungsfälle gemeldet wurden. Verantwortlich dafür sind Bitterstoffe die Cucurbitacine, die hauptsächlich in...

Wild, wild wasp: Keine Angst vor Wespen

(aid) – Ein kurzes Summen genügt, schon stehen alle stramm: Zur Zeit fliegen wieder viele Wespen und die meisten Mitmenschen fühlen sich von ihnen bedroht. Genaugenommen sind es aber gerade einmal zwei Wespenarten, die gleich eine ganze Reihe schwarzgelber Hautflügler in Verruf gebracht haben: die Deutsche Wespe (Paravespula germanica) und...

Warnung vor extremen Unwettern, Hitze und UV-Strahlung

Derzeit herrscht sehr starke Wärmebelastung. Vor allem im Süden werden erneut hohe Temperaturen zwischen 35 und 38 Grad erwartet. Im Süden besteht weiterhin eine Warnung vor sehr hoher UV-Strahlung! Ab dem Nachmittag können sich einzelne , teils kräftige Gewitter mit Unwetterpotential bilden. Auch im Westen und Nordwesten kommt es zu ersten, ebenfalls teils...

Das Trampolin ist kein "Kinderhütedienst"

Die Schweizer bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung gibt Tipps für die sichere Benutzung der beliebten Freizeitgeräte   Unfälle auf Garten- oder Freizeit-Trampolinen enden oft mit sehr schweren Verletzungen. Betroffen sind davon meistens Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 4 und 15 Jahren. Die bfu – Beratungsstelle für Unfallverhütung hat daher...

Anzeichen einer Borreliose: Wanderröte, Gesichtslähmung oder Gelenkschmerzen

Durch einen Zeckenstich übertragene Borrelien können verschiedene Organe erkranken lassen. Die Symptome können in Abhängigkeit vom zeitlichen Verlauf im Frühstadium die Haut, im weiteren Verlauf das zentrale Nervensystem (ZNS) und im Spätstadium die Gelenke betreffen. Neben Erwachsenen zwischen 45 und 59 Jahren erkranken im statistischen Vergleich insbesondere Kinder zwischen fünf...

Zecken-Gefahr im heimischen Garten

Gartensaison ist auch Zeckensaison. Wenn die Sommersonne zu Hacke und Spaten lockt, sind Zecken nicht weit. Die Blutsauger machen sich überall dort auf Nahrungssuche, wo langes Gras und Büsche wachsen – auch im heimischen Garten. Das hat eine Studie (1) der Universität Hohenheim bestätigt, welche die Zeckengefahr in Gärten im Großraum...

Gärtnern ohne Gift: Die Natur ist der beste Pflanzenschutz

(aid) – Die „böse“ Landwirtschaft: versprüht Pflanzenschutzmittel und düngt was das Zeug hält – so sieht es mancher Verbraucher. Doch im eigenen Garten ist es dann vielfach mit dem Umweltbewusstsein vorbei. Der Griff zur Spritze ist ja vermeintlich nicht so schlimm, wenn es nur ein Rosenstrauch ist, der behandelt werden...