Markiert: Fahrrad

Rückruf: Sicherheitsmangel bei „Thule Sprint“ Kfz-Fahrradträgern

Die Thule Group warnt vor der weiteren Benutzung der Thule Sprint Fahrradträgern mit der Produktnummer 569000, die seit der Produkteinführung im März 2015 verkauft wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde ein Defekt im Zusammenhang mit der Kfz-Sicherheit festgestellt. Thule Sprint Fahrradträger mit der Produktnummer 569000, die vor dem 1. Mai...

ADAC-Test von Kinder- und Kleinkinder Fahrradhelmen

Kinderhelme im Dunkeln kaum zu erkennen – Aber viele gute Noten beim ADAC-Test von 19 Produkten Ein guter Fahrradhelm schützt vor schweren oder gar tödlichen Kopfverletzungen. Der ADAC hat jetzt gemeinsam mit der Stiftung Warentest geprüft, wie sicher Fahrradhelme für Kinder und Kleinkinder im Alltag sind. Ergebnis: Knapp die Hälfte der...

Rückruf: Verletzungsgefahr – Scott ruft „Syncros-Sattelstützen FL1.0“ zurück

Scott führt aktuell einen freiwilligen Rückruf bestimmter Syncros 2016 FL1.0 Offset Sattelstützen mit Durchmesser 27.2mm durch, die auf SCOTT 2016 Roadbikes verbaut wurden. Wie das Unternehmen mitteilt, kann es bei einigen Modellen zu Brüchen kommen. Dies kann zum sofortigen Kontrollverlust über das Fahrrad führen und Unfälle mit schweren Verletzungen verursachen....

Rückruf: Gefahr des Rahmenbruchs – Staiger ruft Rad Modelle verschiedener Modelljahre zurück

Aus Sicherheitsgründen ruft Staiger vélo Modelle aus verschiedenen Modelljahren unverzüglich zurück. Wie das Unternehmen heute mitteilt, wurde im Zuge regelmäßig durchgeführter, umfassender Qualitätssicherungsmaßnahmen festgestellt, dass Räder in den Handel gelangt sind, deren Rahmen unter Umständen nicht vollständig wärmebehandelt wurden. Dadurch kann es zu Rahmenbrüchen kommen. Fachhändler und Endverbraucher wurden umgehend...

Gefährliche Billig-Fahrräder – Stichprobe ergibt krasse Sicherheitsmängel

Einige Billig-Fahrräder aus Supermärkten, Discountern und Baumärkten sind ein erhebliches Sicherheitsrisiko. Nach Recherchen des Verbraucher- und Wirtschaftsmagazins „Markt“ im NDR Fernsehen weisen mehrere Modelle Mängel auf, die zu schweren Unfällen oder Verletzungen führen können. Stichprobenartig wurden Fahrräder getestet, die vorübergehend im Sortiment der Discounter Aldi und Lidl, bei der Supermarktkette...

Rückruf: Brandgefahr – Specialized ruft die Lampen „Flux“ und „Stix“ zurück

Specialized ruft in Kooperation mit der „United States Consumer Product Safety Commission (CPSC)“ vorsorglich die Lampen „Flux“ und „Stix“ zurück. Betroffener Artikel Die nachfolgende Auflistung zeigt auf, welche Modelle betroffen sind. Wenn Sie sich unsicher sind, ob Ihr Produkt betroffen ist, stellen Sie bitte die Benutzung ein und kontaktieren Sie...

Rückruf: Sturzgefahr – Sram ruft ZIPP® Schnellspanner zurück

Wie das Unternehmen mitteilt, kann es bei den ZIPP® Schnellspannern vorkommen, dass diese nicht funktionieren wodurch erhebliche Unfallgefahr besteht. Die betroffenen Schnellspanner haben keine Seriennummer, können aber anhand der Form identifiziert werden, so Sram Produkt: SchnellspannerMarke: ZippAusführung: Titan oder StahlSeriennummer: keine Endkunden die einen der betroffenen Schnellspanner verbaut haben, sollten das...

Rückruf: Unfallgefahr – Sram ruft Zipp 88 Aluminium Vorderradnaben zurück

Sram ruft erneut Zipp 88 Aluminium Vorderradnaben zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, kann es bei den Vorderradnaben 88v6, 88v7 oder 88v8 am Nabenflansch einen Bruch geben wodurch erhebliche Unfallgefahr besteht. Die Naben des Modells 88v9 sind nicht vom Rückruf betroffen, so Sram Bereits Anfang 2015 hatte Sram die erste Generation der Zipp...

Rückruf: SHIMANO ruft Hinterrad-Rollenbremsen zurück

SHIMANO hat ein potenzielles Sicherheitsproblem in Bezug auf die BR-C3000-R-, die BR-C3010-Rund BR-C6000-R-Hinterrad-Rollenbremsen erkannt, mit denen Fahrräder ausgestattet wurden, die nach dem 1. Juli 2015 an Verbraucher verkauft wurden. SHIMANO hat festgestellt, dass die betroffenen Hinterrad-Rollenbremsen im Einzelfall auch bei richtiger Montage plötzlich ihre Bremskraft verlieren können. Bisher liegen uns...

Ermüdungsrisse – Cannondale gibt Sicherheitshinweis zu Damen Mavaro E-Bikes heraus

Cannondale gibt Sicherheitshinweis zu Damen Mavaro E-Bikes heraus. Wie das Unternehmen mitteilt, weisen einige der seit 2013 europaweit verkauften rund 4.800 Mavaro E-Bike-Rahmen der Damenmodelle Ermüdungsrisse auf. Besitzer solcher möglicherweise betroffenen Räder sollten ihr Mavaro E-Bike-Damenmodell auf Ermüdungsrisse am Oberrohr oder an der Unterrohr-Schweißnaht hin untersuchen. Falls der Rahmen einen...