Markiert: EN71

Erstickungsgefahr bei "Quak Quak" Kinderlöffel von Donkey

Bei diesem eigenwilligen Kinderlöffel Quak Quak mit Holzente, können sich die Räder leicht ablösen, wodurch schlimmstenfalls Erstickungsgefahr für Kleinkinder besteht. UPDATE 10.02.2015: Inzwischen ruft der Müslihändler mymuesli den Kinderlöffel zurück. Bei anderen Anbietern wie etwa Douglas, ebay KaDeWe und windeln.de dagegen ist der Löffel zumindest online noch immer erhältlich Die Kinderlöffel...

Erstickungsgefahr: Plüsch-Giraffe „Giraffe Giro Musical“ von Happy Horse

Bei dieser Plüsch-Giraffe „Giraffe Giro Musical“ besteht Erstickungsgefahr, weil leicht ablösbare Kleinteile vorhanden sind. Wenn diese ganz in den Mund gelangen, kann es dazu kommen, daß die Atemwege blockiert werden. Die nachfolgende behördliche Meldung stammt aus den Niederlanden. Da jedoch viele Verbraucher, die in Grenznähe leben auch in den Niederlanden einkaufen...

Erstickungsgefahr: Verkaufsverbot für Hammerbank „Pounding Doggy“

Bei dieser Spielzeug Hammerbank „Pounding Doggy“ besteht Erstickungsgefahr, weil sich die kleine Metallglocke leicht lösen kann und möglicherweise verschluckt werden könnte. Schlimmstenfalls kann es dazu kommen, daß die Atemwege blockiert werden. Die nachfolgende behördliche Meldung stammt aus den Niederlanden. Da jedoch viele Verbraucher, die in Grenznähe leben auch in den Niederlanden...

Erstickungsgefahr: Verkaufsverbot für Spielzeug Blasrohr mit Darts

Bei diesem Spielzeug Blasrohr mit Darts besteht Erstickungsgefahr, weil die Saugnäpfe einfach abgenommen werden können. Wenn der Saugnapf ganz in den Mund gelangt, kann es dazu kommen, daß die Atemwege blockiert werden. Die nachfolgende behördliche Meldung stammt aus den Niederlanden. Da jedoch viele Verbraucher, die in Grenznähe leben auch in...

Erstickungsgefahr: Verkaufsverbot für Spielzeug-Holzzug

Bei diesem Holzzug – bestehend aus einer Lokomotive mit drei Anhängern mit orangefarbigen Rädern – besteht durch leicht ablösbare Kleinteile Erstickungsgefahr. Die nachfolgende behördliche Meldung stammt aus den Niederlanden. Da jedoch viele Verbraucher, die in Grenznähe leben auch in den Niederlanden einkaufen und wir nicht ausschließen können, daß das Produkt auch...

Rückruf: Spiel-Halsband „Rabbit“ von Dushi

Dieses Spielhalsband ist zwar eigentlich zum Gebrauch durch die Mutter gedacht, kann aber zu einer Ernsten Gefahr für Babies oder Kleinkinder werden. Produkte des Herstellers Dushi sind zumindest über Onlineshops auch in Deutschland erhältlich. Wir bitten Eltern um Vorsicht! Lesen Sie mehr in der dazugehörigen RAPEX-Meldung.